Unvorhergesehene zusätzliche Arbeiten führen zu einem anderen Zeitplan. Reckleben-Meyer

Unvorhergesehene zusätzliche Arbeiten führen zu einem anderen Zeitplan. Reckleben-Meyer

Münchehagen 16.07.2019 Von Die Harke

Bauzeit wird nicht eingehalten

Die ursprüngliche geplante Bauzeit für die Straßensanierung, den Gehwegbau und die Sanierung des Regenwasserkanals in Münchehagen kann nicht eingehalten werden. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg mit.

Nach Mitteilung der Behörde werden zurzeit vom Ortseingang Münchehagen bis zur Kirche („Loccumer Straße“ einschließlich Einmündung „Lange Straße“) der vorhandene Regenwasserkanal, der Gehweg und die Fahrbahn erneuert. Für die Arbeiten am Regenwasserkanal und am Gehweg wird die Bundesstraße 441 in mehreren Bauabschnitten halbseitig gesperrt und der Verkehr mittels Ampel an der Baustelle vorbeigeführt.

Für die Erneuerung der Fahrbahn wird die Bundesstraße 441 in mehreren Bauabschnitten voll gesperrt und der Verkehr über beschilderte Umleitungen geführt. Die Bauarbeiten haben im Januar mit der halbseitigen Sperrung begonnen. Aufgrund unvorhersehbarer zusätzlicher Arbeiten am Regenwasserkanal können die geplanten Bauzeiten der einzelnen Bauabschnitte nicht eingehalten werden, so dass die Vollsperrung der Fahrbahn voraussichtlich erst Ende September beginnt. Ein genauer Zeitpunkt wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Die gesamte Baumaßnahme wird dann voraussichtlich bis Mai 2020 andauern. Dabei ist jedoch geplant, die Strecke über den Winter für den Verkehr freizugeben.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juli 2019, 22:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.