Dayot Upamecano ist auf Barcelonas Robert Lewandowski angesetzt. Foto: Sven Hoppe/dpa

Dayot Upamecano ist auf Barcelonas Robert Lewandowski angesetzt. Foto: Sven Hoppe/dpa

München 13.09.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Bayerns Upamecano und Hernández sollen Lewandowski stoppen

Dayot Upamecano und Lucas Hernández sollen im Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen den FC Barcelona in München ihren Ex-Kollegen Robert Lewandowski stoppen. Trainer Julian Nagelsmann entschied sich im Abwehrzentrum für dieses Duo, das den Weltfußballer bestens aus vielen gemeinsamen Trainingseinheiten kennt. Neuzugang Matthijs de Ligt sitzt auf der Ersatzbank. In der Offensive setzt Nagelsmann auf das Quartett mit Geburtstagskind Thomas Müller (33), Sadio Mané, Leroy Sané und Jamal Musiala. Bei Barcelona steht in der ausverkauften Allianz Arena natürlich Lewandowski ganz im Fokus. Der 34 Jahre alte Pole hatte im Sommer seinen Wechsel vom FC Bayern zu den Katalanen erstritten. Im Topspiel der Gruppe C kommt es auch zum reizvollen Vergleich der deutschen Nationaltorhüter Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen. Beide Teams waren mit einem Sieg in die Königsklasse gestartet.

Zum Artikel

Erstellt:
13. September 2022, 20:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.