Nienburg 31.03.2017 Von Die Harke

Behinderungen durch Sanierung der Bahnhofstraße

Arbeiten in den Osterferien vorgesehen

Die viel befahrene Bahnhofstraße in Nienburg hat Risse und Abplatzungen. Sie muss nach Angaben der Stadtverwaltung saniert werden. Zwischen Wilhelmstraße und Triemerstraße wird während der Osterferien die komplette Fahrbahn erneuert. „Die Asphaltdecke wird abgefräst und durch einen Neueinbau ersetzt. Darüber hinaus wird die Gosse angepasst“, teilt die Verwaltung mit: „Um eine zügige und somit wirtschaftliche Abwicklung zu erreichen, werden die Arbeiten unter einer jeweiligen halbseitigen Fahrbahnsperrung durchgeführt.“

Autos können während der Arbeiten vom Nordertorstriftweg zur Arbeitsamtskreuzung , sodass das Parkhaus, der Raiffeisenmarkt, die Tankstelle und Privatgrundstücke erreichbar bleiben. „Aus der Bismarckstraße können Autos nicht in die Bahnhofstraße einbiegen“, teilt die Verwaltung mit: „Der Fuß- und Radverkehr ist beidseitig, mit Ausnahme kurzer Zeiträume, möglich.“

Ab dem 10. April wird für etwa eine Woche die Gosse reguliert. Anschließend erfolgen die Asphaltarbeiten. „Mit Behinderungen ist zu rechnen“, heißt es seitens der Verwaltung. Die Sanierung soll in den kommenden Jahren bis zum Nordertorstriftweg fortgesetzt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.