Das Marion-Dönhoff-Gymnasium hat erneut MINT-EC-Zertifikate an Abiturientinnen und Abiturienten vergeben Marion-Dönhoff-Gymnasium

Das Marion-Dönhoff-Gymnasium hat erneut MINT-EC-Zertifikate an Abiturientinnen und Abiturienten vergeben Marion-Dönhoff-Gymnasium

Nienburg 21.07.2019 Von Die Harke

Beleg für außergewöhnliches Engagement

Marion-Dönhoff-Gymnasium hat erneut MINT-EC-Zertifikate an Abiturientinnen und Abiturienten vergeben

19 Schülerinnen und Schüler des Nienburger Marion-Dönhoff-Gymnasiums durften sich vor kurzem nicht nur über ihr Abiturzeugnis freuen, sondern auch über das MINT-EC-Zertifikat, das ihnen ein außergewöhnliches Engagement im naturwissenschaftlich-technischen Bereich bescheinigt.

Das MDG ist sehr stolz auf die weit über dem Bundesdurchschnitt liegende Zahl an Zertifikaten und dankt allen Beteiligten, die die vorhandenen Strukturen aufgebaut haben und sie zurzeit pflegen und ausbauen. „Nur so ist es für unsere Schüler möglich, so hervorragende Leistungen zu erbringen. Natürlich danken wir auch dem MINT-EC-Verein, der wunderbare Angebote für die Schülerinnen und Schüler organisiert“, so MINT-Koordinator Martin Reuss.

Dieses Jahr haben das MINT-EC-Zertifikat erhalten: Linus Berkau, Melissa Blum, Svea Bortels, Rebecca Bürger, Nicole Derr, Sophie Duprée, Jana Eisler, Nicol Hülsmann, Jana Knierim, Harm Kube, Lisa Löffler, Kenneth Märtens, Max Marienfeld, Isabell Menze, Nick Moser, Luca Neuman, Roni Souleiman, Justin Weimer und Enno Westfal.

Das MINT-EC-Zertifikat bündelt und dokumentiert die MINT-Leistungen der Schülerinnen und Schüler während ihrer gesamten Schullaufbahn.

Die Auszeichnung bietet Unternehmen und Hochschulen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen und Bewertung der Anforderungsniveaus von Wettbewerben oder anderen außerschulischen MINT-Aktivitäten.

Das MINT-EC-Zertifikat wurde zum Schuljahr 2014/2015 eingeführt und darf ausschließlich an Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC vergeben werden. Schülerinnen und Schüler, die das MINT-EC-Zertifikat erhalten, müssen Mindestanforderungen in den drei Anforderungsfeldern: Fachliche Kompetenz, Fachwissenschaftliches Arbeiten und Zusätzliche MINT-Aktivitäten erfüllen. Je nach Leistungen wird das MINT-EC-Zertifikat mit den Prädikaten „Mit Erfolg“, „Mit besonderem Erfolg“ oder „Mit Auszeichnung“ verliehen.

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen.

Das Netzwerk mit derzeit 316 zertifizierten Schulen mit rund 336 000 Schülerinnen und Schülern sowie 27 000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder. Hauptförderer sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juli 2019, 09:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.