Tanja Scheer (links) und Bettina Menke beraten online und persönlich.

Tanja Scheer (links) und Bettina Menke beraten online und persönlich.

Nienburg 22.11.2020 Von Nikias Schmidetzki

Beratungen müssen nicht ausfallen

Kosmetik für Krebspatientinnen: Online sind sogar Seminare weiter möglich

Um Krebspatientinnen etwas Normalität und ein Plus fürs Wohlbefinden zu erhalten, bietet die Organisation DKMS LIFE und in Nienburg Tanja Scheer Kurse an. Dort lernen sie, mit den äußeren Veränderungen durch die Therapie umzugehen und sie Schritt für Schritt zu kaschieren.

Doch nun, aufgrund der Corona-Pandemie, müssen die Veranstaltungen pausieren – wenigstens in der Praxis. Dafür können sich Betroffene etwa zu Online-Seminaren anmelden. Außerdem laden Scheer und Apothekerin Bettina Menke zu persönlichen Beratungen ein.

„Die Zeit der sozialen Isolation bedeutet für die Patienten eine zusätzliche Belastung. Viele Hilfsangebote können aktuell nicht in gewohnter Form stattfinden, obwohl sie dringend benötigt werden – denn Krebs macht keine Pause“, teilt DKMS LIFE dazu mit. Gerade Erkrankte, die sich in Behandlung befinden, sind häufig besonders gefährdet, weil ihr Immunsystem zusätzlich geschwächt ist.

„Die Patientinnen werden nicht allein gelassen“, sagt Tanja Scheer. Wenn sie eine Online-Beratung wünschen, lässt sich diese ebenso organisieren wie eine vor Ort. Die Gruppenseminare fallen jedoch vorerst aufgrund der gesetzlichen Kontakteinschränkungen aus. Dafür können sich interessierte Frauen telefonisch oder per E-Mail zu Online-Treffen anmelden, zu denen sie dann einen Link zugeschickt bekommen.

Angedacht ist auch eine Kosmetiksprechstunde. „Was wir vor der Webcam vormachen, können die Patientinnen leicht nachmachen und wir können sehr gut beobachten und Tipps geben“, sagt Tanja Scheer.

Ein weiterer Vorteil ist, dass jede Teilnehmerin ihre eigenen vorhandenen Produkte für dekorative Kosmetik verwendet, diese gezielt ergänzen kann und zusätzlich eine individuelle Beratung zu Pflege und Verträglichkeit erhält. Alle erhalten ein neues Gefühl für den Umgang mit ihren Produkten und der richtigen Anwendung. Dabei geht es nicht um das perfekte Make-up, sondern um ein natürliches und frisches Aussehen für den Alltag und ein Stück Normalität. Die Teilnehmerinnen werden ermutigt, wieder einen Blick in den Spiegel zu werfen und das Erlernte auch im Anschluss an das Seminar umzusetzen.

Telepharmazie, also „Fragen Sie Ihre Apothekerin online!“, funktioniert nach dem gleichen Prinzip. „PC, stabile Internetverbindung, Webcam, Mikrofon und Lautsprecher oder Kopfhörer sind bei uns vorhanden“, sagt Tanja Scheer. „Unsere Kunden und Teilnehmerinnen brauchen nicht so viel Equipment, ein Handy tut es auch.“

Die Online-Kurse von DKMS LIFE leiten Ehrenamtliche, die nicht in Nienburg vor Ort sind. Das soll, so stellen es sich Tanja Scheer und Bettina Menke vor, aber auf Wunsch auch mit lokalen Akteuren möglich sein, dann aber eben direkt über die Nienburger Kosmetikerin Scheer.

Wer Interesse an dieser modernen Form der Beratung hat, sollte sich bei Bettina Menke, Tanja Scheer oder einer der anderen Kolleginnen der Neuen Apotheke in Nienburg melden, erreichbar unter Telefon (0 50 21) 9 76 80.

Zum Artikel

Erstellt:
22. November 2020, 11:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.