Die Bergung des Schubleichters – hier ein Archivfoto – ist abgeschlossen. Foto: Schwiersch

Die Bergung des Schubleichters – hier ein Archivfoto – ist abgeschlossen. Foto: Schwiersch

Stolzenau 03.04.2020 Von Die Harke

Bergung ist abgeschlossen

Die Risse in der Bordwand werden geschweißt, dann folgt der Transport zur Liegestelle in Stolzenau

Die Bergung des Schubleichters, der am 23. März an der Verladestelle in Stolzenau gesunken war, wurde am gestrigen Donnerstag gegen 16.30 Uhr beendet.

Der zuvor leergepumpte (Wassereinbruch) und entladene (Kies) Leichter wurde ordnungsgemäß an den Dalben der Verladestelle festgemacht. Für den heutigen Freitag ist geplant, zwei rund sechs Meter lange Doppel-T-Träger aus Stahl an Bord des Leichters zu hieven. Diese Träger werden dann, als stabilisierende Verstärkung, im Bereich der Risse an Steuerbord und Backbord auf das Gangbord geschweißt.

Nach Abnahme dieser provisorischen Sicherung durch einen Sachverständigen wird der Leichter mittels eines Schubbootes nach Stolzenau an die Liegestelle gebracht, von dort soll er später in eine Werft verlegt werden. Wann genau die Verlegung erfolgt, ist noch unklar.

Zum Artikel

Erstellt:
3. April 2020, 16:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.