Nienburg 11.05.2019 Von Die Harke

Bericht über die Nordseeküste

Dr. Eilert Ommen referierte beim Seniorentreff des Museums

Im Rahmen des Seniorentreffs des Museums berichtete der ehemalige Museumsleiter Dr. Eilert Ommen über Leben und Überleben der Menschen an der Nordseeküste. Die ganz besondere Natur habe das Leben der Küstenbewohner für ihr ganzes Leben nachhaltig geprägt. Den schweren Orkan von 1962 mit seinen verheerenden Auswirkungen besonders im Elbegebiet habe er in seinem Elternhaus in Jever erlebt. „Nach draußen durften wir nicht gehen, denn es waren bereits Ziegel vom Dach geflogen. Da zählte nur ein Gedanke: Wann hört der Orkan endlich auf?“, berichtete er. Mit Blick auf die im September geplante Ausflugsfahrt ging der Vortragende auf den Sielhafenort Dornumersiel mit dem neuen Zweisiele-Museum, die Eindeichungen in der ehemaligen Harlebucht sowie auf die großen Dorfkirchen im südlichen Nordseegebiet ein. Die vielen Besonderheiten der Stadt Jever wie zum Beispiel die erhaltenen Stadtgräben, die Renaissance-Kunstwerke, das Schloss mit seinem russisch beeinflussten Zwiebelturm, den im englischen Stil gestalteten Schlossgarten und Reste der zerstörten Synagoge, die einst die schönste zwischen Weser und Ems gewesen sein soll, wurden im Vortrag vorgestellt. Alle Orte werden besucht.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2019, 04:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.