Für ihre langjährige aktive Arbeit wurden ausgezeichnet (von links) Helga Gilon (30-jährige aktive Vorstandsarbeit), Bernd Jansen (25-jährige Mitgliedschaft), Heiko Mönch (30 Jahre 1. Vorsitzender), Heinz Meyer, Anni Müller, Elfriede Meyer, Anke Trzanowski (25 Jahre) und die zweite Vorsitzende Marion Hägermann bei der Übergabe. Weitere Jubilare sind Helmut Riecke, Carola Lukat und Udo Rumann. Heimatverein Haßbergen

Für ihre langjährige aktive Arbeit wurden ausgezeichnet (von links) Helga Gilon (30-jährige aktive Vorstandsarbeit), Bernd Jansen (25-jährige Mitgliedschaft), Heiko Mönch (30 Jahre 1. Vorsitzender), Heinz Meyer, Anni Müller, Elfriede Meyer, Anke Trzanowski (25 Jahre) und die zweite Vorsitzende Marion Hägermann bei der Übergabe. Weitere Jubilare sind Helmut Riecke, Carola Lukat und Udo Rumann. Heimatverein Haßbergen

Haßbergen 01.03.2018 Von Die Harke

Besondere Ehrung für Helga Gilon

30 Jahre Heimatverein und auch 2018 hat der Kulturverein der Alten Kapelle einiges vor

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des [DATENBANK=782]Heimatvereins Haßbergen[/DATENBANK] standen das anstehende „kleine“ 30-jährige Jubiläum und ein Blick auf ein ereignisreiches Veranstaltungsvorjahr. Eindeutige Höhepunkte waren dabei das „Kulturpicknick“ mit dem Live-Konzert des charismatischen Sängers [DATENBANK=5910]Max Mutzke[/DATENBANK] und Band sowie der „26. Singing Pub“ mit einem gut besuchten Open-Air-Pub und drei Live-Bands. Darunter war „Harmony Glen“ aus Utrecht, die aufgrund des Publikumserfolgs auch am 28. Juli beim größten Irish-Scottish-Folk-Festivals des Landkreises neben der Band „Newfoundland – The Band“ aus Waterford/Irland und der Hausband „Old Chapel Five“ wieder auf der Bühne in Haßbergen stehen werden. Seit Ende September beschäftigt sich der Vorstand des Heimatvereins, gemeinsam mit dem Arbeitskreis Dorferneuerung mit dem Vorsitzenden Brün Hogrefe, um den Erhalt eines aus dem 18. Jahrhundert stammenden Backhauses der Familie Barkhausen, das in der Nähe der Alten Kapelle wieder aufgestellt werden soll. Hier sind in Abstimmung mit dem Bauamt der Samtgemeinde Heemsen die weiteren baurechtlichen Abstimmungen angelaufen.

2018 wird der Verein sich weiter um die Streuobstwiese kümmern. „Wir möchten an der Ostseite gerne eine Hecke anpflanzen“, erörterten Marion Meyer und Peter Prummer als Initiatoren in der Versammlung. „Alleine 17 standesamtliche Trauungen fanden im besonderen Ambiente der Alten Kapelle statt, und auch für 2018 liegen bereits Voranmeldungen vor“, informierte Karin Schmädeke, die die Trauungen koordiniert. Aktuell läuft die Umstellung der Internetseite.

Besondere Veranstaltungen stehen bevor: Am 17. März um 20 Uhr „Jazz at the Musicals“ mit Sängerin Gabrielle Heidelberger und Pianist Thomas Bierling. Beide Künstler wohnen seit einigen Monaten in Haßbergen und geben mit ihrem Musikprogramm einen ersten Blick in Jazz- und Musicalmelodien.

Am 6. April steht der Kabarettist Ingo Börchers mit „Immer ich“ auf der Bühne der Alten Kapelle. Außergewöhnlich wird es am 26. Mai mit den „Zucchini Sistaz“ aus Hamburg, die mit ihrem Musikcomedy-Programm „Falsche Wimpern – echte Musik“, den Saal des Gasthauses Mönch mit Kultur füllen werden. Nach dem „27. Singing Pub“ am 28. Juli geht es mit dem musikalischen Höhepunkt des Jahres weiter: Beim „8. Haßberger Kulturpicknick“ am 8. September wird der auf der ganzen Welt Konzerte gebende Jazz-Trompeter ein Konzert geben: Till Brönner wird mit Band und Sänger Jeff Cascaro auftreten. Die Nienburger Bigband „NewCastleBigband“ wird den Abend eröffnen.

„Und am 17. November sehen wir ebenfalls zwei Musiker in Haßbergen wieder: Die Sängerin Pe Werner kommt mit ihrem Chansonprogramm „Stille Wasser“ und Frank Chastenier, Pianist der WDR-Bigband Köln. Beides sind die besonderen musikalischen Highlights zu unserem 30-jährigen Vereinsjubiläum 2018“, informierte der Vorsitzende. Am 20. Oktober werden dann die erfolgreichen Varieté-Abende auf dem Saal des Gasthauses Mönch mit drei bekannten Varietékünstlern unter dem Motto „Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten“ fortgesetzt. Weiter stehen 2018 Renovierungsarbeiten am Glockenstuhl, Windfang und Malerarbeiten innen und außen auf dem Programm.

Dann konnte [DATENBANK=1389]Heiko Mönch[/DATENBANK] die Kassenwartin des Vereins besonders ehren: „Helga Gilon ist von der ersten Stunde des Heimatvereins seit 30 Jahren Kassenwartin und scheidet nun aus. Sie kennt die Anfangszeit, als wir die Alte Kapelle renoviert und neu aufgebaut haben, die Anfänge in der Kulturarbeit bis hin zum heutigen Kulturprogramm an verschiedenen Veranstaltungsorten im Dorf. Herzlichen Dank für die außerordentliche Leistung im Ehrenamt für den Heimatverein.“

Bei den Wahlen wurden dann neu in den Vorstand und Veranstaltungsausschuss gewählt: Susanne Ohlmeyer zur Kassenwartin, Anke Schneider zur Schriftführerin. In den Beirat des Veranstaltungsteams sind zukünftig dabei: Gabrielle Heidelberger, Thomas Bierling und Bernd Schneider. Im Beirat Bauaufgaben Peter Prummer und Bernd Jansen. Als Kassenprüfer wurde Werner Lücke gewählt. Für 30 Jahre erster Vorsitzender im Heimatverein übergab Marion Hägermann an Heiko Mönch ein Fotobuch mit Bildern, die den Abend der Übergabe des Bundesverdienstordens im August 2015 festgehalten haben.

Zum Artikel

Erstellt:
1. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.