Stifterin Rosemarie Isensee und Volksbank-Vorstand Joachim Meyer als Repräsentanten der Isensee-Stiftung überreichten den Gewinnergruppen die Prämierung ihrer Arbeiten. Isenseestiftung

Stifterin Rosemarie Isensee und Volksbank-Vorstand Joachim Meyer als Repräsentanten der Isensee-Stiftung überreichten den Gewinnergruppen die Prämierung ihrer Arbeiten. Isenseestiftung

Nienburg 17.07.2019 Von Die Harke

Besonders gut auf die Uni vorbereitet

Isensee-Stiftung hat Projektarbeiten am Beruflichen Gymnasium ausgezeichnet

Die besten Projektarbeiten des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums (BG) Nienburg wurden zum Schuljahresende von der Isensee-Stiftung mit attraktiven Geldpreisen belohnt. Den Stiftern, Rosemarie und Dieter Isensee, ist es ein besonderes Anliegen, junge Menschen in ihrer schulischen, beruflichen und kreativen Ausbildung zu fördern. Am Beruflichen Gymnasium stehen die mehrmonatigen Projektarbeiten in der 12. Klasse für eine Verschmelzung dieser drei Bezugsgrößen: Eingebettet in den Rahmen der zum Abitur führenden schulischen Ausbildung, werden in verschiedenen beruflichen Schwerpunktfächern berufsbezogene Projektideen von den Schülerinnen und Schülern eigenständig entwickelt und mit unterstützender Begleitung durch die Auftraggeber, die Gruppentutoren und die Jahrgangsleitung kreativ umgesetzt.

Aus der Gesamtheit der angefertigten Projektarbeiten, die unter anderem auch einen wissenschaftspropädeutischen Teil einschließen, anhand dessen eine geeignete Vorbereitung auf die an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien üblichen Regeln zur Anfertigung schriftlicher Ausarbeitungen stattfindet, wurden die folgenden Arbeiten ausgezeichnet:

Im Schwerpunkt „Technik“

Tutorengruppe von Mathias Jung: Projekt „Planung und Entwicklung eines Musikwagens mit Photovoltaik-ladesystem und einem ‚Rasp-berry Pi‘ als Musikserver“ der Schülerinnen und Schüler India L. Kullik, Merlin Kannengießer, Ole Dierks und Colin Merling, Auftraggeber: ET/IT/FOT der BBS Nienburg.

Im Schwerpunkt „Wirtschaft“

Tutorengruppe von Sven Seemeyer: Projekt „Konzeption von Instrumenten zur Steigerung der Transparenz des regionalen Marktes für Schülerjobs“ der Schülerinnen und Schüler Melissa Badenhop, Larissa Büttner, Dominique Wagner, Sarah Lesemann, Leon Flottow, Jan Struckmeier, Christopher Räder und Axel Hillmann, Auftraggeberin: Anne Doillon, BG Nienburg.

Tutorengruppe von Carsten Dreyer

Projekt „Ermittlung des Bekanntheitsgrades des Escape-Nienburg in der Altersgruppe der 16-24-Jährigen“ der Schülerinnen und Schüler Günay Sinik, Jessica Themann, Güleycan Kaya, Anton Hochhalter, Max Unger, Cihan Uzma und Erik Harms, Auftraggeber: Artur Hammerschmid, Escape Nienburg.

Im Schwerpunkt „Sozialpädagogik“

Tutorengruppen von Ulrike Schmincke und Kerstin Kronemeyer: Projekt „Konzeption und Gestaltung von Informationsmedien zum Thema Aufklärung und Selbsthilfe bei Zukunftsängsten in der Adoleszenz“ der Schülerinnen und Schüler Luca Beckedorf, Paula Clasen, Carla Clasen, Jasmin Krohe, Shea Rotter, Melissa Schrank und Beyda Yildiz, Auftraggeber: Tagesklinik Nienburg.

Projekt „Erarbeitung diverser Informationsmaterialien zum Themenkomplex Zwangsstörungen“ der Schülerinnen und Schüler Mara Feldmann, Meic Klasen, Maike Langer, Sarah Sasse, Laura Schäfer, Elisabet Schartner und Lara Wagner, Auftraggeberin: Heike Diers, Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Husum.

Im Schwerpunkt „Agrar- und Umwelttechnologie“

Tutorengruppe von Kyra Gruis: Projekt „Analyse, Bewertung und Potenziale bei der Direktvermarktung von Rohmilch durch einen Milchverkaufsautomaten“ der Schülerinnen und Schüler Klaas Freymuth, Merle Holthöfer, Tim Könemann, Christian Lange, Hannes Meyer und Dominic Sonntag, Auftraggeber: Bernd Könemann-Wilhelm.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Juli 2019, 11:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.