18.11.2012

„Besser singen! Besser dirigieren!“

Chorleitertag in Nienburg mit fast 100 Chorleitern aus ganz Niedersachsen gut besucht

Nienburg (DH). Welcher Chor möchte nicht lernen, besser zu singen? Welcher Dirigent kennt die neuen Dirigierformate und wendet sie an? Welche Faktoren sind es, die eine gute Chor-Präsentation ausmachen oder den Auftritt optisch verbessern? Diese Kernthemen jeder Chorarbeit wurden am Sonnabend und Sonntag auf dem Chorleitertag-Wochenende im Wesersaal und im Kulturwerk in Nienburg in Theorie und noch mehr Praxis vorgetragen, gezeigt, erklärt, geübt, diskutiert, verbessert.

Für die rund 100 teilnehmenden Chorleiter aus allen Teilen Niedersachsens war dies nicht nur eine Möglichkeit „Branchenneuigkeiten“ zu erfahren, sondern sie selber unmittelbar auszuprobieren und in der Begegnung mit den Kollegen zu diskutieren: Was kann ich davon in meinem Chor verwenden?

Die Dozenten Doris Vetter, Prof. Cornelius Trantow, Marc Günther und Britta Adams (mit dem O-Chor), brachten ein jeder auf seine Art die Themen so fachkundig und praxisnah, überzeugend, ja mitreißend, dass wirklich jeder davon nur profitieren konnte.

Von Verbandsseite trugen Prof. Eckhard Albrecht (Frauenchor, Projektchor) Axel Huse (Männerchor) und Hartmut Nemitz (gesamtes Plenum) dazu bei, das Thema „Wi singt up Platt“ zu erarbeiten und zu präsentieren.

Grundlage dazu war das neue Buch mit zwölf Stücken plattdeutscher Chorliteratur, mit neuen Texten und neuen Kompositionen. Idee und Zusammenstellung dazu wurden wissenschaftlich vom Institut für Niederdeutsche Sprache an der Universität Bremen (Dr. Goltz), dem Chorverband Niedersachsen-Bremen (Prof. Ernst Folz) und vom herausgebenden Verlag realisiert.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.