Polizeipresse Petair / Fotolia

Polizeipresse Petair / Fotolia

Nienburg 24.03.2017 Von Polizeipresse

Betrugsmasche: falsche Reinigungsfirma

Die [DATENBANK=1999]Polizei[/DATENBANK] in Nienburg bittet um Hinweise auf eine Gruppe von angeblichen Mitarbeitern einer Reinigungsfirma, die im Februar bereits zweimal erfolgreich waren.

Von Mitte bis Ende Februar hatten drei Männer im Stadtgebiet von Nienburg jeweils ältere Menschen aufgesucht und ihnen erklärt, aus unterschiedlichen Gründen Reinigungsarbeiten am Gehweg vor dem Haus bzw. Waschbetonplatten auf dem Grundstück vornehmen zu müssen. Wenngleich beide Geschädigte sehr skeptisch waren, ließen sie die Arbeiten zu und bezahlten insgesamt eine vierstellige Summe. Als Grund für ihr Verhalten gaben sie an, Angst vor den Tätern gehabt zu haben. Es gab weder Gründe für die angeblich erforderlichen Arbeiten, noch wurden diese fachmännisch ausgeführt.

Die Polizei sucht nun nach konkreten Hinweisen auf ein vermutlich dunkelblaues Fahrzeug der Klasse VW Sharan, Ford Galaxy o.ä. Bei den Tätern handelte es sich um drei Männer, 30 bis 50 Jahre alt, alle mit Glatze bzw. sehr kurzen Haaren. Aufgrund der Sprache gehen die Geschädigten von süd- oder osteuropäischer Herkunft aus. Die Kleidung der drei Männer bestand aus Arbeitskleidung (grüne Latzhose, blaue Arbeitsjacken).

Hinweise nimmt die Polizei in Nienburg unter 05021 / 97780 entgegen. Daneben werden mögliche weitere Geschädigte gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Verbindung zu setzen. Ein allgemeiner Hinweis Ihrer Polizei: "Seien Sie äußert skeptisch bei Haustürgeschäften. Lassen Sie sich nicht überrumpeln, rufen im Zweifel immer sofort Ihre Polizei an und das lieber einmal öfter, als einmal zu wenig."

Zum Artikel

Erstellt:
24. März 2017, 11:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.