Nienburg 01.01.2017 Von Die Harke

Bewegung ohne Leistungsdruck

TKW und Landkreis bieten ein neues Reha-Kursangebot für Menschen mit psychischen Erkrankungen an

Nach einer mehrmonatigen Pause legt der TKW Nienburg in Kooperation mit dem Landkreis Nienburg ein vielfach nachgefragtes und bewährtes Reha-Sportangebot wieder auf. Der erfahrene Diplom-Sozialpädagoge und Sportübungsleiter Holger Ohlrogge wird ab dem 10. Januar 2017 (erstmalig) jeweils dienstags zwischen 17.15 und 18.30 Uhr in der Leintorhalle an der Hannoverschen Straße 75 ein Bewegungsangebot für Menschen aller Altersklassen präsentieren, die infolge von psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Ängstlichkeit oder Störungen die Bindung zu Sport und Bewegung verloren haben oder aber ganz einfach bisher nicht die Energie aufbringen konnten, eher leistungsorientierte Sportangebote in einer Gruppe wahrzunehmen.

Minderung von Depressivität und Ängstlichkeit

„Wir wollen Menschen in ihrer speziellen Belastungssituation ganz individuell Möglichkeiten bieten, ohne Erwartungs- oder Gruppendruck den spielerischen Zugang zu Sport und Bewegung zu finden“, erklärt Holger Ohlrogge. Der Mitarbeiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes beim Landkreis Nienburg weist in diesem Zusammenhang auf die positiven Aspekte regelmäßiger Bewegung und Sportausübung gerade auch für diese psychisch belastete Zielgruppe hin. „Durch eine Lockerung der mitunter auch physischen Erstarrung soll die körperliche, aber eben auch seelische Beweglichkeit so weit als möglich wiedererlangt werden. Das kann zur Minderung von Depressivität und Ängstlichkeit einen wesentlichen Beitrag leisten – es stärkt das Selbstbewusstsein und hellt die Stimmung auf“, beschreibt Ohlrogge die Zielrichtung des Reha-Sportangebotes.

Besondere sportliche oder körperliche Fähigkeiten werden von den Teilnehmern übrigens nicht erwartet. Begleit- oder Bezugspersonen können während der ersten Übungsstunden gerne teilnehmen. Interessierte sollten per E-Mail oder telefonisch Kontakt aufnehmen mit Holger Ohlrogge. E-Mail: holger.ohlrogge@kreis-ni.de. Telefon: (0 50 21) 92 26 04. Infos auch beim TKW unter (0 50 21) 1 39 70.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Januar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.