Direkt bei möglichen Arbeitgebern können sich Jugendliche informieren. Rahn

Direkt bei möglichen Arbeitgebern können sich Jugendliche informieren. Rahn

Nienburg 17.02.2019 Von Die Harke

Bewerber und Firmen zusammenbringen

Ausbildungsmesse mit Unternehmen bei den Ausbildungsstätten Rahn in Nienburg

Zur Ausbildungsplatzmesse „Ra(h)n an den Job“ öffnen die Nienburger Ausbildungsstätten Rahn an der Hansastraße am Mittwoch, 20. Februar, von 8.30 bis 15.30 Uhr ihre Türen für Unternehmen und Ausbildungsinteressierte. Dabei sollen Ausbildungsplatzsuchende direkt mit Ausbildern, Personalern und Auszubildenden ins Gespräch kommen. Einige Unternehmen bieten den Messebesuchern berufsbezogene Arbeitsproben an. Sie beantworten Fragen, informieren über Aufgaben und Anforderungen ihrer Ausbildungsangebote und geben Tipps zu Bewerbungen um einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz.

Ihr Kommen zugesagt haben Smurfit Kappa Hoya, Oelschläger Metalltechnik Hoya, der Landkreis Nienburg, der BAWN, Chr. Hansen Nienburg, Göbber Eystrup, die Helios-Kliniken Mittelweser, die Volksbank Nienburg, das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Verden, die Bäckerei Deicke Marklohe, Bundeswehr, die Stadt Nienburg, Hotze Leese, Rohde & Grahl Steyerberg, Spedition Göllner aus Nienburg und die Spedition Reese aus Nienburg. Außerdem stellen sich die Rahn-Schulen mit der Berufsfachschule für Kosmetik vor. Und die Ausbildungsstätten Rahn repräsentieren mit ihren Metallwerksstätten die Metallberufe.

Erwartet werden etwa 400 Schülerinnen und Schüler, die bereits Gesprächszeiten mit den Betrieben verabredet haben. Neben den terminierten Gesprächszeiten ist die Messe für alle Interessierten zugänglich.

Die „Ra(h)n an den Job“ findet jährlich im Rahmen des Projekts „RegioSave“ statt. Nähere Auskünfte erteilt Helena Tsolis-Walther bei den Ausbildungsstätten Rahn unter Telefon (0 50 21) 97 36 35 oder per E-Mail an tsolis-walther@rahn-ausbildung.de.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2019, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.