Denise Herrmann verzichtet auf eine Teilnahme am ersten Massenstartrennen der Saison. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa

Denise Herrmann verzichtet auf eine Teilnahme am ersten Massenstartrennen der Saison. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa

Le Grand-Bornand 19.12.2021 Von Deutsche Presse-Agentur

Biathletin Herrmann verzichtet auf Massenstart - Doll dabei

Ex-Weltmeisterin Denise Herrmann verzichtet zum Abschluss des Biathlon-Weltcups im französischen Le Grand-Bornand auf eine Teilnahme am ersten Massenstartrennen der Saison.

„Es liegt keine relevante Erkrankung vor. Das ist eher eine Vorsichtsmaßnahme, da sie sich nicht hundertprozentig stabil fühlt und sie nach diesem Wochenende noch mal zum Training in die Höhe nach Davos geht“, erklärte Mannschaftsarzt Klaus Marquardt.

Nach dem verletzungsbedingten Aus von Franziska Preuß (Fuß) laufen im Frauen-Massenstart an diesem Sonntag (12.45 Uhr/ZDF und Eurosport) damit nur noch Vanessa Hinz und Vanessa Voigt. Im Männerrennen (14.45 Uhr) sind Hochfilzen-Sprintsieger Johannes Kühn, Roman Rees, Philipp Nawrath, Erik Lesser und nun auch Benedikt Doll dabei, der genau wie Lesser ebenfalls noch ins Feld der 30 Besten rutschte.

Herrmann war im Verfolgungsrennen am Samstag nach insgesamt sechs Strafrunden lediglich auf Platz 38 mit einem Rückstand von 3:15,3 Minuten auf Siegerin Elvira Öberg aus Schweden gelaufen. „Ich habe auf der Strecke schon gemerkt, dass mir total die Kraft fehlt, dass ich irgendwie nicht so richtig mitkomme“, sagte die 32-Jährige. Nun will sie in der Schweiz neue Kraft tanken für die beiden Heimweltcups im Januar in Oberhof und Ruhpolding.

© dpa-infocom, dpa:211219-99-439970/2

Rennkalender

Facebook DSV Biathlon

Zum Artikel

Erstellt:
19. Dezember 2021, 10:32 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.