In der Galerie N gibt es wieder einen Bildwechsel. Foto: Galerie N

In der Galerie N gibt es wieder einen Bildwechsel. Foto: Galerie N

Nienburg 01.10.2020 Von Die Harke

Bildwechsel in der Galerie N

In der Galerie N gibt es wieder einen Bildwechsel. Mitglieder der Nienburger Galerie zeigen bis zum 11. Oktober ihre künstlerische Vielseitigkeit.

Die Arbeiten von Silke Altepost, Alwine Gerner, Anke Hausmann, Hilda Kieseritzky, Hans Joachim Kusserow, Kirsten Pfeifer, Elke Rohlfing-Stuve, Jochen Ruopp und Matthias Tofaute verdeutlichen einmal mehr die große Bandbreite technisch-bildnerischer Möglichkeiten, die den Mitgliedern zur Verfügung stehen: Poetische Arbeiten aus selbstgeschöpftem Papier begegnen Farbfeldmalerei. Gemälde in realistisch kritischer Auffassung stehen in unterschiedlichen Formen der Abstraktion gegenüber. Fotocollagen wollen Schaufensterpuppen in ihrer „ertragenden“ Rolle der Warenwelt ein Denkmal setzen, und kleine Tonskulpturen akzentuieren den Ausstellungsraum.

Besucher sind an den Öffnungstagen (Sonnabend 11 bis 14 und Sonntag 14 bis 17 Uhr) eingeladen, Farben und Formen auf sich wirken zu lassen. Anwesende Galeriemitglieder freuen sich auf angeregte Gespräche mit Gästen.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2020, 16:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.