David Sarkar DH

David Sarkar DH

Nienburg 08.11.2016 Von Daniel Schmidt

Bin ich etwa ein Taxi?

Zugegeben: Dieses regnerische und trübe Herbstwetter ist für uns alle nicht schön. Gestern kam nun auch noch starker Schneefall dazu. Da kann die Stimmung schon mal ziemlich unten sein. Zum Glück gibt es jedoch Orte, an denen es warm ist. Der Nienburger Stadtbus ist so ein Ort. Dazu kommt man auch noch vorwärts und im besten Fall sicher an sein Ziel. Doch was macht man, wenn man es eilig hat, aber nicht genau weiß, ob der vor einem stehende Bus auch an der gewünschten Haltestelle hält? Richtig, dann fragt man den Busfahrer. Der muss es ja wissen, denkt man sich, aber es gibt Momente im Leben, da wird einem bewusst, dass nichts auf dieser Welt selbstverständlich ist.

Gestern um 10.49 Uhr erlebte ich so einen Moment. Ich stand am Nienburger Bahnhof und wollte in die Redaktion fahren - Haltestelle Immenweg. „Halten Sie am Immenweg?“, fragte ich den Busfahrer der Linie 3 freundlich. „Das weiß ich doch nicht!“, entgegnete mir der Busfahrer unfreundlich. „Aber Sie sind doch der Busfahrer“, antwortete ich. Er sei doch kein Taxi, man könne ja nun nicht jede Haltestelle kennen, schimpfte der Fahrer.

Eine ältere Dame, direkt an der Tür sitzend, schaltete sich ein und sagte mir, dass ich am City-Treff umsteigen müsste. Ich war dankbar. Sie sei nach so einer Antwort sofort ausgestiegen, sagte sie. Das würde sie sich nicht bieten lassen. Ich hatte es jedoch eilig und blieb im Bus.

In meiner Heimatstadt Hamburg haben alle Busfahrer einen Plan ihrer Haltestelen im Bus hängen. Das wäre doch mal eine Idee für den Stadtbus Nienburg.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.