Ulrike Granich (links) und Ursula Hagen von der Liebenauer Kleiderstube hoffen auf Spenden. Sie wollen Spielsachen als Weihnachtsgeschenke an Familien ausgeben. Foto: Stüben

Ulrike Granich (links) und Ursula Hagen von der Liebenauer Kleiderstube hoffen auf Spenden. Sie wollen Spielsachen als Weihnachtsgeschenke an Familien ausgeben. Foto: Stüben

Liebenau 27.11.2020 Von Sebastian Stüben

Bitte um Weihnachtsgeschenke

Kleiderstube freut sich über Spenden: Spielsachen und Kuscheltiere

Die Liebenauer Kleiderstube bittet um Spenden. Ulrike Granich und Ursula Hagen freuen auf viele Spielsachen und Kuscheltiere, die als Weihnachtsgeschenke an Familien ausgegeben werden. „Das Weihnachtsfest ist in diesem Jahr unter den Corona-Bedingungen für viele Menschen besonders hart und entbehrungsreich“, sagt Granich.

Deshalb möchte das Team der Flüchtlingsinitiative „Liebenau hilft“ besonders den Kleinen ein wenig Freude bereiten. „Wir würden uns auch über Geldspenden freuen, dadurch ermöglichen die Spender es uns, weitere Kleinigkeiten für die Kinder anzuschaffen“, sagt Granich: „Die Spenden werden in der Vorweihnachtszeit an Familien mit und ohne Migrationshintergrund in der Kleiderkammer verteilt. Zusätzlich bringen die Integrationspaten Spenden zu den Familien.“

Spender können sich bei Granich unter Telefon (0 15 25) 386 52 42 oder Hagen unter (0 50 23) 3 49 melden und einen Termin vereinbaren.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2020, 14:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.