Der Gospelchor Good News! Hoya bei seiner Probe.

Der Gospelchor Good News! Hoya bei seiner Probe.

18.01.2015

Black and White Gospel

Weltstar Deborah Woodson und Gospelchor „Good News! Hoya“ in Wecholds Kirche

Von Horst Achtermann

Wechold. Sie singen Gospel aus Überzeugung, die 30 Sängerinnen von „Good News! Hoya“. Angefangen hat alles in der Kirchengemeinde Hoyerhagen. Zehn junge Leute folgten damals einem Aufruf des Kirchenkreisjugenddienstes, um Gospel zu singen. Musiklehrerin Anika Studt baute aus der bis dahin lockeren Formation, einen gestandenen Gospelchor auf. Die Gymnasiallehrin – mittlerweile in Buchholz/Nordheide tätig – kommt zu den zweiwöchentlichen Proben aus ihrem Wohnort Rotenburg nach Bücken, um den zurzeit in der Schule Bücken übenden Chor weiter voranzubringen. „Wir sind seit 2007 ein gemeinnütziger Verein mit 30 Aktiven, wir tragen durch Mitgliedsbeiträge und Spenden“, sagt Vorsitzende Alexandra Wille.

Nach einer internen Umstrukturierung der Stimmen, ohne Männer, trete „Good News! Hoya“ jetzt als rein weiblicher Chor zu den verschiedenen Anlässen auf, unterstreicht Kim Riekenberg, die für Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

In dem Chor gospeln Frauen im Alter zwischen 20 und 60 Jahren. Chorleiterin Anika Studt am Keyboard gibt den Ton an, und Michael Karsten aus Schweringen sorgt als Drummer für den Rhythmus - „Oh happy day“.

Natürlich suchen die Frauen, die alle weitläufig aus der Region Hoya kommen, in Hoya einen entsprechenden Übungsort „vierzehntägig am Montag um 20 Uhr“.

„Auf uns wartet eine tolle Aufgabe, bestimmt auch ein Wagnis, am Donnerstag 29. Januar, um 19 Uhr in der St.-Marien-Kirche in Wechold mit Deborah Woodson und den Gospelmates aus Köln gemeinsam aufzutreten“, sagt Chorleiterin Anika Studt.

In der Reihenfolge wird das so aussehen, dass Deborah Woodson das Konzert „Black & White“ eröffnen wird, dann die „Good News! Hoya“, und zum Schluss werden drei Gospel- Songs gemeinsam mit Deborah Woodson & Gospelmates vorgetragen. „When the Saints go marsching in“ und „Oh happy day” – diese bekannten Gospelsongs werden sicher dazu gehören.

„Das Publikum darf seinen Gefühlen freien Lauf lassen und mit dem Chor lachen, weinen oder tanzen“, fordert Kim Riekenberg zum Mitmachen auf. „Die Gute Botschaft“, nichts anderes heißt „Good News!“, dargeboten in musikalischer Form von Sängerinnen und Musikern, denen der Glauben an Gott, der Lobpreis und die Dankbarkeit für seinen Segen sehr viel bedeuten. Unter diesem Motto fordern die Sängerinnen vom Gospel Chor Good News! Hoya das Publikum auf: „Lassen sie sich begeistern“.

Wer Interesse hat, in diesem Chor mitzusingen, ist eingeladen. Eine Kontaktaufnahme ist unter Telefon 0 42 55/20 14 68 oder im Internet unter www.goodnewshoya.de. DH

Karten sind im Vorverkauf für 17 Euro – an der Abendkasse für 19 Euro – im Kirchenbüro Wechold oder bei der Volksbank Aller-Weser in Hoya zu erhalten.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Januar 2015, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.