Die Bläser beim 17-Uhr-Tee. Christina Hinzmann-Suckel

Die Bläser beim 17-Uhr-Tee. Christina Hinzmann-Suckel

Nienburg 27.06.2017 Von Die Harke

Bläserklang zum 17-Uhr-Tee

Zum Abschluss des Schuljahres Musik in der Pausenhalle der ASS

Die Fachgruppe Musik der [DATENBANK=4419]Albert-Schweitzer-Schule[/DATENBANK] hatte erneut zum 17-Uhr-Tee in die Pausenhalle des Nordertorstriftwegs eingeladen. Unterstützt durch die Indien-AG, die kleine Leckereien und Getränke servierte, boten die Bläsergruppen der Jahrgänge 5 und 6 sowie die Bläser-AG einen Querschnitt durch verschiedene Musikstile. Eröffnet wurde das kleine Konzert von der Bläsergruppe Jahrgang 5 unter der Leitung von [DATENBANK=1614]Christina Hinzmann-Suckel.[/DATENBANK] Zu Gehör wurde der „Banana-Boat-Song“ gebracht, bei dem sich einzelne Instrumentengruppen mit dem gesamten Ensemble abwechselten.

Danach folgten Beiträge der Instrumentengruppen aus der Bläsergruppe des sechsten Jahrganges, für die dieser 17-Uhr-Tee gleichzeitig ihr Abschlusskonzert war. Hierbei wurden sowohl klassische Stücke als auch so bekannte „Gassenhauer“ wie der „Yankee Doodle“ mit viel Spielfreude dargeboten. Die Eltern konnten so erleben, was ihre Kinder in den zwei Jahren gemeinsamen Musizierens in der Bläsergruppe erreicht hatten und belohnten die jungen Instrumentalisten mit viel Applaus.

Auch Titel aus Filmmusik und Musical erklangen. So durfte bei den Beiträgen der Bläser-AG ein Klassiker – das „James-Bond-Thema“ – nicht fehlen. Die Bläser-AG, die von Elisabeth Vogels geleitet wird, setzt sich aus Schülern zusammen, die an der Bläsergruppe teilgenommen haben oder unabhängig von der Bläsergruppe ein Blasinstrument erlernen. Die AG wirkte zuletzt bei den Musical-Aufführungen der Chor-AG der Jahrgänge 5 bis 7 mit.

Einen reizvollen Kontrast zu den Bläsern bildeten die zwei anspruchsvollen Solo-Beiträge für klassische Gitarre, die von Moritz Jüngling, der gerade sein Abitur abgelegt hat, mit Bravour vorgetragen wurden.

Dann spielten die Bläser des fünften Jahrganges noch einmal, wobei sie nun zeigten, dass auch sie bereits mehrstimmige Stücke spielen können. Zu hören war hier die „Ode an die Freude“.

Den Abschluss bildete dann unter Vogels’ Leitung die Bläsergruppe Jahrgang 6, die mit schmissigen Stücken für ein gelungenes Ende sorgte. Vor ihrem letzten Stück bekamen die Schüler ihre Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme an der Bläsergruppe überreicht und verabschiedeten sich dann passend mit dem „Final Countdown“.

Alle jungen Musiker sind nun stolz auf ihre Leistungen in die verdienten Sommerferien gegangen und freuen sich auf weitere Auftritte im nächsten Schuljahr. So sagte Eric aus der Bläsergruppe 5: „Ich bin schon sehr gespannt, wann unser nächster Auftritt stattfindet. Das ist für mich immer ein besonderes Erlebnis.“ Marie (Bläsergruppe 6) fügte hinzu: „Ich mache auf jeden Fall weiter und freue mich schon darauf, in der Bläser-AG zu spielen.“

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.