20.10.2013

„Blues up Platt“ im alten Güterschuppen

Der Eystruper Heimatverein hat am Sonnabend, dem 2. November, ab 19 Uhr die beiden Musiker Lars-Luis Linek „Snutenhobel“ und Fontaine Burnett zu Gast. Das bewährte Konzept dieser Künstler lautet: Schaffe aus Mundharmonika (Snutenhobel)- Klängen und feiner Bottlenack-Gitarre eine eigenständige Liedform und würze sie mit plattdeutschen Texten, so dass auch Nicht-Plattsnacker Spaß beim Hören und Mitsingen haben. Durch seinen charakteristischen Mundharmonika-Sound ist Lars-Luis Linek bekannt geworden und hat schon bei sehr vielen Film-, TV- und Radiosendungen mitgewirkt, wie „Talk op platt“, „Hafenkonzert“, „Wunderschöner Norden“, usw. „Nich von ungefähr is he op den besten Weg, een Volkssänger to warrn“, meint Gerd Spiekermann. Der studierte Bassist Fontaine Burnett an seiner Seite ist Spezialist für akustische Bluesgitarre und Bottlenack.

Karten für diese Veranstaltung sind ab sofort in „Koopmann´s Laden“ in Eystrup, Bahnhofstraße, zu bekommen. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf acht, an der Abendkasse – sofern dann noch vorhanden – zehn Euro. Einlass ist bereits um 18 Uhr.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.