„The Blues Bones“ aus Belgien. Foto: Tim Janssens

„The Blues Bones“ aus Belgien. Foto: Tim Janssens

Petershagen-Windheim 24.01.2020 Von Die Harke

Bluesrock aus Belgien

„Blues Bones“ treten am 8. Februar im Haus Windheim No2 auf

Die „Blues Bones“ sind eine Band, bestehend aus fünf leidenschaftlichen und erfahrenen Musikern, die Bluesrock mit unvermindertem Gefühl und Können spielen.

Die ursprünglichen Lieder variieren vom Bluesrock über sanfte und sensible Blues-Balladen, sumpfige Slidepassagen bis hin zu schwereren Rockklängen. Diese erweiterte Bandbreite an Musikstilen hat der Band eine vielfältige Fangemeinde verschafft. Nach einem begeisternden Konzert vor vier Jahren im Haus Windheim No2 ist es den Freunden des gepflegten Zwölftakters gelungen, diese Band wieder zu verpflichten. Am Samstag, 8. Februar, um 20 Uhr findet ein weiteres Konzert im Haus Windheim No2 statt.

Ihr Ruf als hervorragende Live-Band scheint den „Blues Bones“ vorausgeeilt zu sein. Die fünf Jungs aus Belgien geben alles und erobern ihr Publikum im Sturm. Kein Wunder, die „Blues Bones“ haben einfach alles, was es für guten Blues braucht: Feeling, Energie und Charisma. Die Rhythmusgruppe und der Keyboarder grooven neben dem Frontmann Nico de Cock, der längst zur ersten Liga der europäischen Bluessänger gehört. Dazu kommt mit Stef Paglia ein ausgezeichneter Gitarrist, der – gerade über 20 Jahre jung – definitiv zur „young generation of blues“ gehört.

Eintrittskarten über die Internetseite www.bluesnacht-petershagen.de.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2020, 03:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.