Pascal Weinholz war einer von acht Erstspendern. Schiebe

Pascal Weinholz war einer von acht Erstspendern. Schiebe

Lemke 05.08.2017 Von Uwe Schiebe

Blut spenden, um anderen zu helfen

Insgesamt 100 Frauen und Männer beim jüngsten Termin in Oyle / Darunter allein acht Erstspender

Am letzten Tag der Sommerferien machte das Team des Blutspendedienstes Station im Gasthaus Schmeckebier in Oyle. Der [DATENBANK=3712]DRK Ortsverein Lemke-Oyle[/DATENBANK] hatte eingeladen. Und was kaum einer für möglich gehalten hätte: exakt 100 Frauen und Männer kamen, um einen halben Liter von ihrem Lebenssaft zu spenden. Besonders erfreulich ist aus Sicht der Verantwortlichen die Tatsache, dass mit Stefan Thormann, Thomas Henschel, Rieke Blaukat, Henrike Laue, Wolfgang Rabe, Nico Haccius, Pascal Weinholz und Nils Pape gleich acht junge Menschen als Erstspender zu verzeichnen waren.

Henrike Laue aus Marklohe macht eine medizinische Ausbildung. Da ist es für sie fast eine Selbstverständlichkeit, Blut zu spenden. „Ich spende mein Blut, um anderen Menschen zu helfen“, versicherte Rieke Blaukat aus Oyle. Und auch die anderen Erstspender verstehen es als gute Tat, mit ihrer Blutspende Kranken oder verletzten Personen zu helfen.

Bevor die Spenderinnen und Spender im kleinen Festsaal in den bequemen Sesseln Platz nehmen konnten um sich von einem halben Liter ihres Lebenssaftes zu trennen, machte ein Arzt einen kurzen kostenlosen Gesundheitscheck.

Eine Blutspende ist ganz einfach und für gesunde Menschen gut verträglich. Bis auf einen kleinen Pieks tut Blutspenden nicht weh und dauert auch nicht lange. Den Flüssigkeitsverlust gleicht der Körper innerhalb von zwei Stunden wieder aus. Zwei von drei Menschen benötigen im Laufe ihres Lebens Spenderblut.

Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene von 18 bis 72 Jahren Blut spenden. Darauf weisen die Organisatoren sicherheitshalber noch einmal hin.

Im Anschluss wartete zur Stärkung ein von Heiner Schmeckebier erstelltes reichhaltiges Büfett auf die Spenderinnen und Spender.

Für die 25. Blutspende erhielten Thomas Braun und Manuel Reschke ein Präsent mit Urkunde von der Vorsitzenden Uschi Wesely. Sonja Biermann-Stuwe wurde für die 15. Spende geehrt. Silke Krumdieck, Claudia Süssenbach und Mike Ruttmann erhielten für die 10. Spende ein kleines Geschenk.

Von links: Martina Madsen, Pascal Weinholz, Nico Haccius, Rieke Blaukat, Henrike Laue, Nils Pape und Uschi Wesely. Schiebe

Von links: Martina Madsen, Pascal Weinholz, Nico Haccius, Rieke Blaukat, Henrike Laue, Nils Pape und Uschi Wesely. Schiebe

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.