Auf der Weser fand die Ausbildung statt. Reineking

Auf der Weser fand die Ausbildung statt. Reineking

Hoya 26.09.2019 Von Marion Thiermann

Bootsausbildung der Feuerwehr auf der Weser

Einsatzkräfte erhalten für Einsätze auf dem Fluss vier neue Boote

Die Feuerwehr erhält vier Mehrzweckboote (MZB) für die „Gefahrenabwehr Weser“ im Landkreis Nienburg. Das Boot der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Nienburg hat bereits neun Einsätze hinter sich, die drei weiteren für die Stadt Nienburg und die Samtgemeinde Heemsen, die Samtgemeinden Grafschaft Hoya und Marklohe sowie die Samtgemeinden Liebenau und Mittelweser befinden sich in der Anschaffung.

Nachdem die Mitglieder der Bootsgruppe ihren Sportbootführerschein und einen Lehrgang für Binnen- und Schifffahrtsfunk hinter sich haben, absolvierten die ersten zehn Teilnehmer nun eine erweiterte Ausbildung zum Führen eines Feuerwehrbootes. An zwei Abenden wurden sie in Theorie an der FTZ sowie an vier Tagen am Wasserübungsplatz der THW-Bundesschule Hoya in Barme in der Praxis von den Ausbildern Cord Reineking, Harald Ellermann, Burkhard Trumpke, Sven Plate und Holger Schäfer geschult. Unterstützt wurden sie von Kai Anders von der DLRG und Hans-Peter Wegener vom THW-Ortsverband Hoya, die zusätzlich zum FTZ-Boot ein Boot des THW bereitstellten.

Zu den Kategorien der 43 Ausbildungsstunden gehörten auch Sicherheitsvorschriften, Gewässerkunde, Boots- und Motorenkunde, Leinen, Knoten und Stiche, Ausrüstungskunde für die Fahr-, Anker- und Rettungsgeräte und natürlich die Personenrettung und Fahren auf Gewässer mit Längseitsgehen an ein fahrendes Boot, Schleppen von Wasserfahrzeugen, sowie die Schiffsbrandbekämpfung und das „Slippen“ (Boot zu Wasser lassen und anlanden). Da es für Feuerwehren noch keine offiziellen Lehrgangsinhalte für die Bootsausbildung gibt, unterstützte das THW, wofür der stellvertretende Kreisbrandmeister und Brandabschnittsleiter Nord, Volker Brinkmann, sich bei Hans-Peter Wegener bedankte. Zwei weitere Lehrgänge werden im Oktober und November angeboten.

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.