Blick von der K 59 auf den Kreuzungsbereich mit der B 214: An dieser Stelle würde eine Brücke den Verkehr in Richtung Camper Straße und Siedenburg führen. Die Bundesstraße darunter wäre dann dreispurig. Foto: Brosch

Blick von der K 59 auf den Kreuzungsbereich mit der B 214: An dieser Stelle würde eine Brücke den Verkehr in Richtung Camper Straße und Siedenburg führen. Die Bundesstraße darunter wäre dann dreispurig. Foto: Brosch

Borstel 25.08.2022 Von Matthias Brosch

Straßenbau

Kritik am „2+1-Ausbau“ der B214 vor Borstel, aber Rat stimmt zu

Zustimmung trotz Ablehnung – so lässt sich das Abstimmungsergebnis und das Meinungsbild des Rates der Gemeinde Borstel zu den Plänen der Straßenbauverwaltung Nienburg zusammenfassen, die einen dreispurigen Ausbau der Bundesstraße 214 umsetzen möchte. Bei der anwesenden Bevölkerung während der öffentlichen Sitzung löste das Verhalten der Mehrheit der Kommunalpolitik spürbar Verwunderung aus.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2022, 14:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen