Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Boulevard

Anzeige

Mainz

Anna Katharina Hahn arbeitet an Stuttgart-Roman

Anna Katharina Hahn ist neue Mainzer Stadtschreiberin. Foto: Andreas Arnold
Anna Katharina Hahn ist neue Mainzer Stadtschreiberin. Foto: Andreas Arnold

Der Blick auf das schwäbische Bürgertum lässt sie nicht los: Die Schriftstellerin Anna Katharina Hahn wird als Mainzer Stadtschreiberin an einem weiteren Roman über Stuttgart arbeiten, wie sie am Dienstag mitteilte.

Die 47-jährige Autorin bezog ihre Stadtschreiberwohnung über dem Mainzer Gutenbergmuseum, die sie nun ein Jahr lang als Rückzugsort zum Schreiben nutzen kann. Die am Dienstag verliehene Auszeichnung von ZDF, 3sat und Stadt Mainz ist zudem mit 12 500 Euro dotiert.
Die 47-jährige Mutter von zwei Söhnen hat seit dem Jahr 2000 zwei Erzählbände und drei Romane vorgelegt. Zuletzt erschien 2016 der Roman «Das Kleid meiner Mutter». Der Liebesroman mit den Schauplätzen Madrid, Berlin und Stuttgart thematisiert die Nöte der «verlorenen Generation» inmitten der spanischen Wirtschaftskrise. Zuvor hatte Hahn 2012 mit «Am schwarzen Berg» eine Milieustudie des Stuttgarter Bürgertums vorgelegt. Ihr erster Stuttgart-Roman «Kürzere Tage» setzt die Bewohner einer fiktiven Straße in Stuttgart in Szene.
Die Jury für den Stadtschreiber-Preis begründete ihre Entscheidung mit der «großartigen Menschen- und Milieukenntnis» der Autorin, mit ihrem «ebenso präzisen wie ironischen Sprachwitz». Hahn verbinde eine schonungslos genaue Beobachtung mit Verständnis für die rührende Hilflosigkeit und die Selbsttäuschungen ihrer Protagonisten.
In einem Pressegespräch in der Stadtschreiberwohnung wandte sich Hahn gegen Klischeevorstellungen: «Es gibt auch in Berlin und anderen Städten viele spießige Dinge. Man sollte genauer hingucken, bevor man lästert. Menschen sind überall gleich langweilig und interessant.»

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.