Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Boulevard

Anzeige

Sydney

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry und Herzogin Meghan brachten den Regen nach Australien. Foto: Ian Vogler
Prinz Harry und Herzogin Meghan brachten den Regen nach Australien. Foto: Ian Vogler

Der britische Prinz Harry hat während seiner Pazifikreise im australischen Dubbo eine Rede vor dürregeplagten Bauern gehalten - und ist dabei von einem Regenschauer überrascht worden.

Während der Prinz die Bauern im östlichen Bundesstaat New South Wales für ihre Widerstandsfähigkeit angesichts einer bereits zwei Jahre anhaltenden Dürre lobte, mühte sich Ehefrau Meghan, die Tropfen mit einem schwarzen Regenschirm von ihrem Gatten fernzuhalten.
Während er selbst dem rauen Wetter trotzte, rief Harry den Bauern zu: «Diese Widerstandsfähigkeit, dieser Sinn für Humor und das Engagement für das Land sind die Eigenschaften, die euch einzigartig machen. Ihr seid das Rückgrat dieses Landes.»
Etwa zehntausend Menschen aus der Kleinstadt Dubbo, das etwa 400 Kilometer nordwestlich von Sydney liegt, hatten sich versammelt um das royale Paar zu treffen. Das Glamourpaar löste große Aufregung aus: Kinder in Schuluniformen sprangen auf und ab, als der Herzog und die Herzogin von Sussex sich die Zeit nahmen, ihre Hände zu schütteln. Meghan überreichte einer Bauernfamilie bei dem Besuch ein selbst gebackenes Bananenbrot.
Der Prinz sprach von hohen Selbstmordraten und betonte die Notwendigkeit einer starken Gemeinschaft in schwierigen Zeiten. Dabei wich er vom Protokoll ab und sprach von seinem eigenen Kampf um psychische Gesundheit: Um Hilfe zu bitten «war die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe», sagte Harry.
Harry und seine Frau Meghan befinden sich derzeit auf ihrer ersten offiziellen gemeinsamen Auslandsreise. Während des 16 Tage dauernden Trips besuchen sie Australien, Neuseeland, die Fidschi-Inseln und das Königreich Tonga. Es ist der sechste Besuch der royalen Familie in Dubbo. Auch Harrys Großmutter, Queen Elizabeth II, besuchte die Stadt bei ihrem ersten Besuch in Australien 1954. Am Donnerstag wollen Harry und Meghan weiter nach Melbourne reisen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.