Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Boulevard

Anzeige

Paris

Nackte Skulpturen bei anziehender Kunstmesse in Paris

«Jennifer» von John Deandrea. Foto: Sabine Glaubitz
«Jennifer» von John Deandrea. Foto: Sabine Glaubitz

Boomender Kunstmarkt und immer mehr ausländische Galerien: Die Pariser Kunstmesse für moderne und zeitgenössische Kunst (FIAC) befindet sich im Aufwind.

Paris sei wieder zu einer Kunsthauptstadt geworden, dieses Jahr sei die Qualität der Messe besonders hoch, sagte Leiterin Jennifer Flay. In Paris tue sich viel, während London als eine durch den angekündigten Brexit traumatisierte Stadt gelte, meinte die 59-Jährige.
An der am Donnerstag eröffneten Branchenmesse nehmen 195 Galerien aus 27 Ländern teil, davon stammen 134 aus dem Ausland. Eine Zahl, die wächst. Nach Jahren der Abwesenheit wieder in Paris dabei sind auch die großen Galerien Hauser & Wirth, Rodolphe Janssen und Gmurzynska aus Zürich.
Die FIAC dauert bis Sonntag und findet größtenteils unter der Glaskuppel des Grand Palais in der Nähe der Champs-Elysées statt. Skulpturen und Installationen sind auch im benachbarten Petit Palais zu sehen (etwa Nackt-Skulpturen von John Deandrea) sowie im Tuilerien-Garten nahe dem Louvre.
Frankreichs Kunstszene hat in jüngster Zeit an Dynamik und Bedeutung gewonnen: Paris habe schon immer eine solide Basis an Sammlern gehabt, erklärte die Schweizer Galerie Hauser & Wirth mit Verkaufs- und Ausstellungsräumen in Zürich, London und New York. Doch die in letzter Zeit eröffneten Privatmuseen seien ein zusätzlicher Trumpf.
Von Joan Miró, Alexandre Calder bis hin zu zeitgenössischen Künstlern wie Anish Kapoor, Georg Baselitz und Thomas Schütte: Die FIAC wartet mit soliden und bedeutenden Namen auf. Dichter Andrang herrschte bei der Galerie Gagosian. Der Global Player präsentierte neben dem Kunstfotografen Roe Ethridge die Installation «Ingres Wood» der deutschen Künstlerin Katharina Grosse.
Immer mehr amerikanische Sammler ziehen die FIAC der Frieze in London vor, wie Sharis Alexandrian von White Cube, einer der bekanntesten Galerien für Gegenwartskunst in Großbritannien, erklärte. In Paris stellt sie neben Mona Hatoum auch Georg Baselitz aus. Messeseite

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.