Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Boulevard

Anzeige

Sydney

Harry und Meghan barfuß am Strand

Prinz Harry, Scott Morrison (r), Premierminister von Australien, und Teilnehmer der Invictus Games auf der Sydney Harbour Bridge. Foto: Zak Hussein/PA
Prinz Harry, Scott Morrison (r), Premierminister von Australien, und Teilnehmer der Invictus Games auf der Sydney Harbour Bridge. Foto: Zak Hussein/PA

Prinz Harry (34) und seine Frau Meghan (37) haben ihre große Pazifik-Tour am Freitag zu einer Art Happening an Australiens bekanntestem Strand genutzt. Am Bondi Beach von Sydney saß das Glamour-Paar aus dem britischen Königshaus barfuß mit einer Gruppe bunt gekleideter Surfer zusammen.

Um den Hals trugen der Herzog und die Herzogin von Sussex, die im nächsten Jahr ihr erstes Kind erwarten, Blumenketten. Wie auf allen bisherigen Stationen der Tour wurden sie wieder von Tausenden bejubelt.
Vor der spektakulären Kulisse unterhielt sich der Besuch aus London bei einem Sit-In im Sand längere Zeit mit den buntgekleideten Surfern - einer Gruppe namens «OneWave» («Eine Welle»), die sich um Menschen mit psychischen Problemen kümmern. Die Wohltätigkeitsorganisation vertritt die These, dass Surfen helfen kann, Depressionen zu überwinden. Ihr Motto: «Geh ins Meer, surfe es raus und rede darüber».
Die Hoffnung, dass sich Harry selbst auf ein Surfbrett schwingt, erfüllte sich allerdings nicht. Der Prinz nahm zwar ein Board zur Hand und rieb es mit Wachs sein - das war es dann aber auch. Die Schuhe zog er aus, blaues Hemd und Khaki-Hose behielt er an. Meghan trug ein schulterfreies schwarz-weißes Kleid des australischen Designers Martin Grant, das ihr bis zu den Knöcheln reichte.
Die beiden sind noch bis Ende Oktober auf einer Pazifik-Reise. Es ist ihre erste große offizielle Auslandstour. Weitere Stationen sind die Fidschi-Inseln, die Tonga-Inseln und Neuseeland. Zu Beginn hatten Meghan und Harry bekannt geben lassen, dass sie im nächsten Frühjahr ein Kind erwarten. Seither sind viele Australier im Baby-Fieber. An Plüsch-Kängurus und Plüsch-Koalas haben der Prinz und die ehemalige Schauspielerin jedenfalls jetzt schon genug.
Nach dem Abstecher zum Bondi Beach besuchten die beiden am Freitag auch noch eine Schule. Meghan, die schätzungsweise in der zwölften Woche schwanger ist, legte dann aber eine Pause ein. Die Besichtigung von Sydneys Hafenbrücke - mit einer Klettertour darauf - überließ sie ihrem Mann. Website von OneWave

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.