Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Boulevard

Anzeige

Paris

Alexandra Cousteau kämpft für Erhalt der Ozeane

Die Umweltaktivistin Alexandra Cousteau hat dazu a...Die Umweltaktivistin Alexandra Cousteau hat dazu aufgerufen, Fische viel verantwortungsvoller zu konsumieren. Foto: Christian Böhmer
Die Umweltaktivistin Alexandra Cousteau hat dazu aufgerufen, Fische viel verantwortungsvoller zu konsumieren. Foto: Chri...
»
Die Umweltaktivistin Alexandra Cousteau hat dazu aufgerufen, Fische viel verantwortungsvoller zu konsumieren. Foto: Christian Böhmer
Die Umweltaktivistin Alexandra Cousteau hat dazu aufgerufen, Fische viel verantwortungsvoller zu konsumieren. Foto: Christian Böhmer

Die Umweltaktivistin Alexandra Cousteau hat dazu aufgerufen, Fische viel verantwortungsvoller zu konsumieren. Im Handel und in der Gastronomie werden nach ihrem Eindruck «immer dieselben 15 Fischarten» angeboten. Das steigere das Risiko der Überfischung.

«Es gibt viel mehr Auswahl, es gibt kleine Fische, Sardinen oder Makrelen», sagte die 43-Jährige der Deutschen Presse-Agentur im Pariser Außenministerium anlässlich des Gastronomiefestivals «Goût de France».
Cousteau sagte, ihr Großvater, der legendäre französische Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau (1910 bis 1997), habe noch intakte Ozeane erlebt. «Heute reicht eine Bewahrung der Meere nicht mehr aus. Wir müssen dazu kommen, die frühere Vielfalt wiederherzustellen», forderte Cousteau. Sie lebt nach eigenen Angaben mit ihrem Mann bereits seit fünf Jahren in Berlin - und damit nicht am Meer. Sie arbeite mit Umwelt-Organisationen zusammen wie beispielsweise Oceana.
Jacques-Yves Cousteau hat zahlreiche Bücher und über 100 Dokumentarfilme über die Unterwasserwelt hinterlassen. Zu seinen größten Erfolgen gehörte der Kinofilm «Die schweigende Welt», für den er 1956 bei den Filmfestspielen in Cannes die «Goldene Palme» erhielt.
Mit dem Gastronomiefestival präsentiert Frankreich noch bis zum Sonntag in über 150 Ländern der Welt seine Küche. In Deutschland nehmen laut Veranstalter 31 Restaurants teil, in Österreich sind es 26. Initiatoren sind das französische Außenministerium und der Starkoch Alain Ducasse.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.