Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Boulevard

Anzeige

Mailand

Moschino macht den Laufsteg zum Museum

Wie gemalt und eingerahmt: Kreation von Moschino i...Wie gemalt und eingerahmt: Kreation von Moschino in Mailand. Foto: Luca Bruno
Wie gemalt und eingerahmt: Kreation von Moschino in Mailand. Foto: Luca Bruno
Wie gemalt und eingerahmt: Kreation von Moschino in Mailand. Foto: Luca Bruno

Das Kleid wird zum Gemälde: Picasso und seine Musen waren das Thema der am Donnerstagabend auf der Mailänder Fashion Week vorgestellten Kollektion von Moschino für die Saison Frühjahr/Sommer 2020. Viele Modelle wirkten, als hätte ihnen der Künstler (1881-1973) höchstpersönlich auf die Kleidung gemalt.

In dieser Picasso-Interpretation steckt natürlich ganz viel Ironie. Sie ist der Markenkern von Moschino. Nur bediente sich Jeremy Scott, der Kreativchef des Labels, in den vergangenen Kollektionen eher an Elementen der Popkultur. Jetzt brachte er die Bilderwelt des Künstlers auf teils aberwitzige Formen. Ein Kleid wirkte dann tatsächlich wie ein Gemälde auf zwei Beinen, Rahmen inklusive.
Den größtmöglichen Kontrast zu diesem Modestil lieferte zwei Stunden davor Bottega Veneta. Das italienische Luxuslabel zeigte in seiner Show sowohl die Damen- als auch die Männerkollektion. Und hier liegt der Fokus auf Form und Material. Es wird mit den Proportionen gespielt, viel Leder eingesetzt, hier und da ein raffiniertes Detail platziert. Einen Hauch Exzentrik gab es dann doch: ein Druckmotiv mit Affe und Ananas.
Mit sommerlichen Pastellfarben geht Blumarine in die neue Saison. In der Show des italienischen Labels am Freitagvormittag wurden unter anderem bauchfreie Tops zu seidenen Bleistiftröcken getragen, Netzkleider mit Blüten appliziert, Trenchcoats mit Pailletten verziert.
Noch bis Montag laufen die Shows der Mailänder Fashion Week. Auf dem Programm stehen unter anderen noch so große Namen wie Gucci, Versace und Giorgio Armani.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.