Canberra 06.01.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Brände legen australische Hauptstadt lahm

Die Buschbrände in Australien rauben den Menschen in den betroffenen Gebieten weiter den Atem. In der Hauptstadt Canberra war die Luft durch den Rauch gefährlich verschmutzt. Die Stadtregierung rief die Menschen dazu auf, drinnen zu bleiben. Einige Flüge wurden gestrichen. Museen, Geschäfte und Universitäten blieben geschlossen. An der Südostküste gab es Regen, was den Kampf der Feuerwehr etwas erleichterte. Eine Entwarnung ist nicht in Sicht. In den Bundesstaaten New South Wales und Victoria loderten noch mehr als 180 Feuer.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Januar 2020, 05:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.