Die Einsatzkräfte konnten das Feuer im Anbau schnell löschen. Foto: Schiebe

Die Einsatzkräfte konnten das Feuer im Anbau schnell löschen. Foto: Schiebe

Binnen 20.11.2020 Von Uwe Schiebe

Brandeinsatz in Binnen verläuft glimpflich

70 Kräfte haben das Feuer in einem Anbau schnell im Griff / Keine Verletzten

„Gebäudebrand mittel, Binnen Bergstraße“ lautete die Alarmierung am Donnerstag gegen 22.45 Uhr für die Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Liebenau.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Brandstelle eintrafen, stieg Rauch weithin sichtbar aus einem Anbau auf. Unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Ortswehren Binnen und Liebenau blieben zunächst an der Einsatzstelle, die anderen Wehren aus Bühren, Glissen, Pennigsehl und Hesterberg-Mainsche konnten auch wegen der Corona-Hygieneregeln wieder einrücken.

Mit der Wärmebildkamera wurde der an einem großen Stallgebäude befindliche Anbau auf Glutnester überprüft. Gegen Mitternacht konnten auch die restlichen Einsatzkräfte einrücken. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Über die Brandursache und Schadenshöhe konnte die Polizei vor Ort noch keine Angaben machen. Neben Polizei und Rettungsdienst waren etwa 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Gemeindebrandmeister Marco Bockhop und Abschnittleiter Süd Ralf Tiedemann machten sich ebenfalls vor Ort ein Bild von der Lage. Alle Einsatzkräfte hielten sich an die Hygieneregeln und trugen Mund-Nasen-Schutz.

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2020, 13:51 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.