Die Brandserie in Stolzenau reißt nicht ab. In der vergangenen Nacht heulten erneut die Sirenen.  Foto: costadelsol56 - Fotolia

Die Brandserie in Stolzenau reißt nicht ab. In der vergangenen Nacht heulten erneut die Sirenen. Foto: costadelsol56 - Fotolia

Stolzenau 07.07.2020 Von Sebastian Schwake

Brandserie in Stolzenau geht weiter

Wieder brennt es in einem Gebäude am Holzhäuser Weg

Die Brandserie in Stolzenau reißt nicht ab. In der vergangenen Nacht heulten erneut die Sirenen: Und die Feuerwehr wurde wieder an den Holzhäuser Weg zu einem Haus gerufen, an oder in dem es in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bereits mehrfach zu Bränden gekommen war.

Nach Angaben von Nienburgs Polizeisprecher Axel Bergmann sei der Notruf um 1.30 Uhr eingegangen. In der Nähe eines Stromkastens sei es zu einem Feuer gekommen. „Es sind Dachbalken verkohlt“, sagte der Polizeisprecher. Zur Brandursache konnte er noch nicht viel sagen. Ein technischer Defekt sei möglich. Die Feuerwehr konnte mit ihrem schnellen Eingreifen einen größeren Schaden verhindern.

Auch am frühen Samstagmorgen hatte es aus demselben Grundstück gebrannt. Dort waren um 1.42 Uhr in einem neben dem Gebäude abgestellten Auto Gegenstände in Brand geraten, die von den Einsatzkräften der Feuerwehr mit einer Kübelspritze schnell gelöscht werden konnten.

Das laufende Jahr hatte für die Einsatzkräfte der Stolzenauer Feuerwehr an dem Haus begonnen. In der Neujahrsnacht hatte dort um 3.55 Uhr ein Gebäudeanbau in Brand gestanden. Damals gelang es der Feuerwehr, das Hauptgebäude zu retten. Sechs Bewohner wurden damals vorsorglich ins Krankenhaus nach Stolzenau gebracht.

Seither brennt es dort immer mal wieder. Ein Bewohner sei dort ausgezogen, weil ihm sein Leben wichtig sei und er sich dort nicht mehr sicher fühle.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2020, 12:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.