Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Brennpunkte

Anzeige

Berlin

Einigung bei Klinikärzten - keine weiteren Streiks

In dem Tarifstreit ging es um die Arbeits- und Tar...In dem Tarifstreit ging es um die Arbeits- und Tarifbedingungen für rund 55.000 Ärzte. Foto: Rolf Vennenbernd/Illustration
In dem Tarifstreit ging es um die Arbeits- und Tarifbedingungen für rund 55.000 Ärzte. Foto: Rolf Vennenbernd/Illustrati...
»
In dem Tarifstreit ging es um die Arbeits- und Tarifbedingungen für rund 55.000 Ärzte. Foto: Rolf Vennenbernd/Illustration
In dem Tarifstreit ging es um die Arbeits- und Tarifbedingungen für rund 55.000 Ärzte. Foto: Rolf Vennenbernd/Illustration

Patienten der mehr als 500 kommunalen Krankenhäuser in Deutschland müssen vorerst keine weiteren Ärztestreiks befürchten.

In den Tarifverhandlungen der Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) mit den kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA) ist am Mittwoch nach mehr als 24-stündigen Verhandlungen in Berlin eine Einigung erreicht worden.
Die rund 55.000 Ärzte bekommen rückwirkend zum 1. Januar 2019 2,5 Prozent mehr Geld. Die Gehälter steigen dann jeweils zum 1. Januar 2020 und 2021 noch einmal um 2 Prozent. Vereinbart wurde auch eine korrekte elektronische Erfassung von Arbeitszeiten ab dem 1. Juli dieses Jahres und eine Beschränkung von Wochenenddiensten. Die Ärzte sollen ab 1. Januar 2020 mindestens zwei Wochenenden im Monat frei haben. «Für den Marburger Bund ist das ein bemerkenswerter Erfolg hartnäckiger Tarifarbeit», sagte der Vorsitzende des Marburger Bundes, Rudolf Henke, in Berlin.
Der Verhandlungsführer der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände, Dirk Tenzer, sagte in Berlin, man sei bei den Verhandlungen hart an die Grenze des Machbaren gegangen. «Das sind erhebliche Belastungen für die Krankenhäuser, die erstmal verkraftet werden müssen». Auf die Kliniken kommen demnach Zusatzkosten von rund einer halben Milliarde Euro zu. Wegen der strengeren Auflagen für Dienstzeiten wird nach Einschätzung der Arbeitgeber an einigen Kliniken auch mehr Personal notwendig werden.
«Durch die neuen Regelungen bekommen wir in den Krankenhäusern aber auch eine bessere Planbarkeit und Stabilität und Arbeitsbedingungen für Ärztinnen und Ärzte, die in Deutschland mit die besten sind», sagte Tenzer der Deutschen Presse-Agentur. Die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie mache damit die kommunalen Kliniken auch als Arbeitgeber attraktiver.
In dem monatelangen Tarifstreit hatten die Ärzte zuletzt mit Warnstreiks ihre Forderungen untermauert. Teilweise mussten deswegen Operationen verschoben werden. «Wir werden jetzt in den kommunalen Krankenhäusern für mehr als zwei Jahre Ruhe haben», sagte Marburger-Bund-Chef Henke. Solange soll die neu vereinbarte Tarifregelung laufen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.