Im Landkreis Nienburg ist eine weitere Person an oder mit dem Virus verstorben. Foto: Paulista - stock.adobe.com

Im Landkreis Nienburg ist eine weitere Person an oder mit dem Virus verstorben. Foto: Paulista - stock.adobe.com

Landkreis 24.02.2021 Von Sebastian Schwake

Britische Virusmutation bei Infizierten nachgewiesen

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Nienburg bleibt hoch und weiter diffus: In 17 Fällen ist unklar, wo sich die Menschen infiziert haben

Im Landkreis Nienburg gibt es einen weiteren Corona-Todesfall. Eine betagte und vorerkrankte Person starb an oder mit dem Virus. Es ist das 120 Todesopfer im Landkreis. Die Sterberate liegt bei 4,6. Zudem verzeichnete die Verwaltung am Mittwoch 34 Neuinfektionen.

Der Inzidenzwert sank leicht, weil 36 Infektionen aus der Vorwoche aus der Berechnung herausfallen. Der Landkreis gibt den Inzidenzwert mit 94,7 an, das niedersächsische Landesgesundheitsamt den rechtlich-bindenden Wert mit 96,4. Der Landkreis Nienburg hat weiterhin den achthöchsten Inzidenzwert in Niedersachsen.

Im Landkreis ist bei drei positiv getesteten Menschen die britische Virus-Mutation nachgewiesen worden, teilte Landkreispressesprecher Cord Steinbrecher mit. Unter den 34 neuen Fällen sei bei 17 Infizierten nicht klar, bei wem oder wann sie sich mit dem Virus angesteckt haben. Ein Fall sei innerhalb einer Schulgruppe aufgetreten, die daraufhin komplett in Quarantäne geschickt worden ist.

Zudem seien 16 Kontaktpersonen infiziert, darunter allein zwölf Bewohner des AWO-Seniorenzentrums Am Goldberg in Marklohe. Im dortigen Heim hatte es vor gut 14 Tagen einen größeren Coronaausbruch unter Bewohnern und Mitarbeitern gegeben. Insgesamt gibt es noch in sechs Einrichtungen, einschließlich des Nienburger Krankenhauses, positive Coronafälle. Aktuell infiziert sind 264 Menschen, 1037 sind in Quarantäne. Bislang gibt es 2623 Fälle.

Im Landkreis Diepholz gibt es 36 neue Fälle. Bei zehn positiv getesteten Menschen ist nach Angaben der Kreisverwaltung die britische Virusmutation nachgewiesen worden. Gegenwärtig sind 126 Personen infiziert (Inzidenzwert: 48,8). Bislang gibt es 4484 bestätigte Fälle.

Der Kreis Minden-Lübbecke verzeichnet 27 neue Fälle. Aktuell infiziert sind 542 Menschen (Inzidenzwert: 64,4). Es gibt 10038 Fälle.

Der Landkreis Verden verzeichnet elf weitere Fälle. Aktuell infiziert sind 71 Menschen (Inzidenzwert: 18,2). Bislang gibt es 2617 bestätigte Fälle.

Der Heidekreis verzeichnet 19 neue Fälle. Derzeit sind 120 Menschen infiziert (Inzidenzwert: 31,3). Es gibt 2212 Fälle.

Der Landkreis Schaumburg meldet 15 neue Fälle. Aktuell infiziert sind 133 Menschen (Inzidenzwert: 58,3). Bislang gibt es 2814 Fälle.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Februar 2021, 18:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.