Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Georg Bühmann, der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Ohling (links), sowie Anke Precht, Niklas Truffel, Marco Rieck und Niklas Broschwitz (rechts) mit den Gewählten der Jugendfeuerwehr Eystrup und Umgebung. Foto: Thiermann

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Georg Bühmann, der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Ohling (links), sowie Anke Precht, Niklas Truffel, Marco Rieck und Niklas Broschwitz (rechts) mit den Gewählten der Jugendfeuerwehr Eystrup und Umgebung. Foto: Thiermann

Eystrup 29.01.2020 Von Marion Thiermann

Broschwitz und Rieck übernehmen funktionierende Jugendfeuerwehr

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Eystrup

Die Jugendfeuerwehr Eystrup und Umgebung traf sich jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung im Jugend- und Freizeitheim im Gandesbergen. Jugendfeuerwehrwartin Anke Precht blickte auf viele Aktionen im Jubiläumsjahr zurück.

Vier Jugendliche wurden in die Einsatzabteilung der Ortswehr Hämelhausen sowie zwei in die Ortswehr Eystrup übergeben. Derzeit sind 35 Mitglieder dabei.

Mit viel Eifer und Spaß bei der Sache sind waren die Jugendlichen und ihr Betreuerteam unter anderem beim Budenzauber in Eystrup, zudem nahmen sie erfolgreich an den Samtgemeinde- und Kreiswettbewerben teil als auch beim Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Hoya, bei dem die Mitglieder eine starke Teamleistung bei den Sportwettbewerben zeigten.

Zudem gab es im September eine Jubiläumsfeier zum 25. Bestehen der Jugendfeuerwehr Eystrup und Umgebung. Anlässlich des Geburtstags war die Nachwuchswehr am nächsten Tag auch Gastgeber des Kreisorientierungsmarsches, an dem sie mit zwei Gruppen an den Start ging.

Viele Dankesworte

Jugendsprecher Jon Gähler bedankte sich im Namen aller Jugendlichen beim Betreuerteam für die tollen Dienste. Viele Dankesworte, auch von den Gästen bekam aber vor allem Anke Precht, die ihre Arbeit in der Nachwuchswehr nach 25 Jahren niederlegte und nach dieser Zeit nicht nur Fußstapfen in Eystrup hinterlässt, sondern auch als langjährige Jugendwartin die Kreisjugendfeuerwehr mitgeprägt hat. Verabschiedet wurde außerdem Niklas Truffel, der aus zeitlichen Gründen nicht mehr als Betreuer zur Verfügung stehen kann.

Bei den anstehenden Wahlen waren sich die Jugendlichen einig. Gewählt wurden Niklas Broschwitz als Jugendfeuerwehrwart und als Stellvertreter Marco Rieck.

Außerdem wurden Jon Gähler Jugendsprecher, Till Grimmelmann zu dessen Stellvertreter, Niklas Schamne zum Kassenwart, Justus Riemschneider zu dessen Stellvertreter, Janne Aschoff zur Schriftwartin und Lukas Wagner zum Stellvertreter sowie Henrike Grote und Henrike Hoppe zu Kassenprüferinnen.

Für die beste Dienstbeteiligung bekamen Lukas Wagner, Janne Aschoff und Justus Riemschneider die Anstecknadel der Jugendfeuerwehr überreicht. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Georg Bühmann freute sich, dass so reibungslos Nachfolger für Anke Precht gefunden wurden und wünschte den Jugendlichen weiterhin viel Spaß bei der Sache.

Der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Ohling wünschte dem neuen Führungstrio viel Glück mit der starken und gut funktionierenden Jugendfeuerwehr und ermunterte die Mitglieder weiter Werbung zu machen.

Auch die Ortsbrandmeister der vier zugehörigen Wehren Eystrup, Gandesbergen, Hämelhausen und Hassel sowie Hassels Bürgermeister Heiko Lange bedankten sich für das ehrenamtliche Engagement von Anke Precht, dem Betreuerteam und natürlich den Jugendlichen, die ein Lob für ihre Eifrigkeit und Leistung bekamen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2020, 17:34 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.