Grafschaft Hoya 31.05.2018 Von Die Harke

Brunnen am Limit: Hoya ruft zum Wassersparen auf

Wegen anhaltender Hitze sollten Einwohner auf Gartenbewässerung und Poolbefüllung verzichten

Wegen der anhaltenden Hitze bittet die Wasserversorgung Hoya ihre Kunden, den Wasserverbrauch auf ein notwendiges Maß zu reduzieren. Die Beregnung von Rasen- und Grünflächen sowie Gärten aus dem öffentlichen Trinkwassernetz sollte auf ein Minimum beschränkt beziehungsweise ganz eingestellt werden. Der Wasserversoprger bittet, auf das Befüllen von Pools und Kinderplanschbecken zu verzichten.

„Da diese Nutzung in den vergangenen Wochen witterungsbedingt überproportional zugenommen hat, laufen die Förderbrunnen und die Aufbereitungsanlagen im Wasserwerk am Limit. Eine Besserung der Lage durch anhaltenden Regen ist kurzfristig nicht in Sicht“, heißt es in einer Mitteilung der Wasserversorgung Grafschaft Hoya.

Um kurzfristige Versorgungsengpässe zu vermeiden, werden die Verbraucher um einen sorgsamen Umgang mit dem Trinkwasser gebeten. Die Wasserversorgung bittet ihre Kunden um Verständnis, denn nur so könne genügend Trinkwasser für die Versorgung der Menschen und Tiere, aber auch für wichtige Verwendungen wie Löschwasser zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen sind bei der Wasserversorgung in Hoya, Am Kanal 9, Telefon (0 42 51) 67 25 80, erhältlich.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.