In der Verlängerung des Grimmsweg wurden vor gut 40 Jahren Eichen entlang des Wirtschaftswegs nach Süden hin gepflanzt. Geplant ist hier eine einzeilige Hecke aus Weißdorn, um eine gute Vernetzung des Windschutzstreifens entlang der Dedendorfer Graue und den beiden mit Erlen bestandenen Gräben im Bruch herzustellen. Foto: Jägerschaft

In der Verlängerung des Grimmsweg wurden vor gut 40 Jahren Eichen entlang des Wirtschaftswegs nach Süden hin gepflanzt. Geplant ist hier eine einzeilige Hecke aus Weißdorn, um eine gute Vernetzung des Windschutzstreifens entlang der Dedendorfer Graue und den beiden mit Erlen bestandenen Gräben im Bruch herzustellen. Foto: Jägerschaft

Bücken 01.08.2021 Von Matthias Brosch

Bücker Biotop-Konzept wird zu 90 Prozent bezuschusst

Gemeinderat bekräftigt sein Nein zum Kiesabbau / Kredit für Samtgemeinde / Zuschuss für den SV Duddenhausen

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen