Der Aldi soll 2019 neu eröffnet werden. Garms

Der Aldi soll 2019 neu eröffnet werden. Garms

Nienburg 09.10.2018 Von Die Harke, Von Manon Garms

Bürger haben Mitspracherecht

B-Plan zum Aldi-Neubau und Einzelhandelskonzept

Aldi will an der Ziegelkampstraße ein neues Einkaufsgebäude bauen. Die Aldi-Immobilienverwaltung plant die Neueröffnung für das vierte Quartal 2019. Nachdem der Stadtrat den Plänen zugestimmt hat, können sich jetzt die Bürger äußern. Der Bebauungsplan Nr. 182 „Einzelhandel Ziegelkampstraße – Ost“ wird öffentlich im zweiten Obergeschoss des Rathauses ausgelegt. Er regelt die Neubebauung des Einzelhandelskomplexes Aldi/Rossman/Tedi/Das Futterhaus. Dazu können bis zum 9. November Stellungnahmen bei der Stadt eingereicht werden. Eine Verzögerung des geplanten Neubaus hatte es gegeben, weil die Stadt ihr Einzelhandelskonzept ändern musste. Grund war, dass IHK und Landkreis die gesunde Verteilung der Nahversorgungsstrukturen im Einzelhandelskonzept gefährdet sahen.

Dabei ging es um den Standort „Westliche Hannoversche Straße“, wo unter anderem Rewe und ein Schuhgeschäft zu finden sind. Die Änderung im Einzelhandelskonzept hat der Stadtrat ebenfalls beschlossen: Der Standort „Westliche Hannoversche Straße“ wurde von der Kategorie „Nahversorgungszen- trum“ in „Solitärer Nahversorger“ (dessen Versorgungsauftrag im Bereich der wohnortnahen Versorgung liegt) und der Standort „Ziegelkampstraße“ von der Kategorie „Solitärer Nahversorger“ in „Nahversorgungszentrum“ geändert. Weitere Einzelheiten des Einzelhandelskonzeptes gibt es unter www.nienburg.de/ehk2018, wo der Konzeptentwurf heruntergeladen werden kann. Zudem wird der Entwurf ebenfalls öffentlich im zweiten Obergeschoss des Rathauses ausgelegt. „Insbesondere wäre es wünschenswert, wenn Vertreterinnen und Vertreter des Einzelhandels sich zu dem Konzeptentwurf äußern würden oder hierzu Fragen stellen“, heißt es von der Stadtverwaltung.

Am 15. Oktober findet ab 18.30 Uhr im Witebsk-Zimmer des Rathauses eine Infoveranstaltung statt, bei der das Gutachterbüro und der Fachbereich Stadtentwicklung über das Einzelhandelskonzept und seine Zielsetzungen informieren. Bürger können Fragen und Stellungnahmen zu Protokoll geben. Ansonsten besteht auch bis zum 9.

November die Möglichkeit, Anregungen und Stellungnahmen auf dem Postweg oder per E-Mail an die Stadt zu senden oder sie im Rathaus mündlich zu Protokoll zu geben.

Fragen zum Konzept können gestellt werden an die Stadtverwaltung, Claas Bigos, Telefon (05021) 87387, E-Mail-Adresse: c.bigos@nienburg.de. Zum Bebauungsplan für den Aldi-Neubau findet keine Infoveranstaltung mehr statt, weil es sie schon 2017 gegeben hat.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.