Heidi Reckleben-Meyer DH

Heidi Reckleben-Meyer DH

Stolzenau 17.08.2019 Von Heidi Reckleben-Meyer

Bürgerbeteiligung der anderen Art

„Ein weiterer Supermarkt ist unnötig. Falls der doch kommt, werden andere Geschäfte schließen müssen. Die Sparkasse wäre ohne einen Neubau in die Lange Straße gezogen und aus dem alten Sparkassengebäude ein Schulungszentrum geworden.“ – Behauptungen! Aus welchem Quellen einige Teilnehmer der Diskussionsrunde „Grün trifft ...“ ihre Erkenntnisse und Schlussfolgerungen ableiteten, blieb offen. Bei einigen Behauptungen konnte man nur noch auf hellseherische Fähigkeiten schließen.

Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer wurde ordentlich ins „Kreuzverhör“ genommen. Da wurde unterstellt, dass die Gemeinde dem Investor Stolzenaus „Sahnestück“ auf einem silbernen Tablett serviert und mit einem möglichen Abriss schmackhaft gemacht habe. Tatsachen wurden schlichtweg verdreht, eine frühzeitige Bürgerbeteiligung in Abrede gestellt. Viele Fragen an den Samtgemeindebürgermeister offenbarten allerdings oftmals nur einen als erschreckend zu bezeichnenden Wissensstand der Fragesteller zur gesamten Thematik und den Abläufen.

Wie stellen sich die Zuhörer eine Bürgerbeteiligung denn vor? In Ratssitzungen sind sie erst gesichtet worden, als Beratungen schon Monate oder Jahre liefen. Was glauben einige Diskussionsteilnehmer, worüber ein Stolzenauer Gemeinderat im Allgemeinen berät und entscheidet?

Es geht immer um Belange, die Stolzenau berühren. Vielleicht sind sie nicht in jedem Fall so gravierend wie jetzt die Entwicklung des Ortskerns, aber es geht immer um Entwicklungen vor Ort. Von mündigen Bürgerinnen und Bürgern kann man erwarten, dass sie sich adäquat einbringen, konstruktiv an Prozessen mitarbeiten und diese auch kritisch begleiten. Begriffe wie „Erpressung“, „Schlafmützigkeit“ und „Unehrlichkeit“ im Munde zu führen und dem Samtgemeindebürgermeister gleichzeitig zu empfehlen, „das nicht persönlich zu nehmen“, sind damit sicher nicht gemeint.

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2019, 06:04 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.