Andreas Heinecke, Sprecher der Bürgerinitiative (vorn links), informierte den verkehrspolitischen Sprecher der Grünen im Landtag, Detlev Schulz-Hendel (vorn, Zweiter von links), und die Grünen-Landtagskandidatin Ann-Sophie Wiek (vorn rechts) über die geplante Umgehung von Erichshagen-Wölpe. Foto: BI LuNE

Andreas Heinecke, Sprecher der Bürgerinitiative (vorn links), informierte den verkehrspolitischen Sprecher der Grünen im Landtag, Detlev Schulz-Hendel (vorn, Zweiter von links), und die Grünen-Landtagskandidatin Ann-Sophie Wiek (vorn rechts) über die geplante Umgehung von Erichshagen-Wölpe. Foto: BI LuNE

Erichshagen-Wölpe 06.05.2022 Von Die Harke

Verkehr

Bürgerinitiative fürchtet Einkesselung durch Ortsumgehung

Die Bürgerinitiative (BI) gegen Lärm und für Naturschutz in Erichshagen (LuNE) hat sich mit dem Sprecher für Wirtschaft und Verkehr der Grünen im niedersächsischen Landtag Detlev Schulz-Hendel getroffen. Dabei hat die LuNE die Auswirkungen auf die Natur und die Menschen bei einer Verlegung der B 215 zwischen Nienburg und Rohrsen erläutert.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
6. Mai 2022, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen