Arne Hildebrandt DH

Arne Hildebrandt DH

Bürgermeisterwahl

Versprecher

In Rohrsen gelten andere Regeln. Das erfuhren die zahlreichen Zuhörer Mittwochabend auf der konstituierenden Sitzung des Rates der Gemeinde Rohrsen. Bürgermeister Fritz Bormann musste die Ratsmitglieder per Handschlag dazu verpflichtet, ihre Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen unparteiisch wahrzunehmen und die Gesetze zu beachten. Doch Bormann rutschte ein andere Formulierung raus – „dass die Gesetze außen vorbleiben.” Gemeindedirektor Fietze Koop korrigierte schnell. Schließlich ist Rohrsen kein rechtsfreier Raum. Die Zuschauer schmunzelten, doch Bormann ließ sich nichts anmerken.

Später passierte ihm noch ein Missgeschick, als er Koop nach dessen erneuten Wahl zum Gemeindedirektor die Ernennungsurkunde überreichte. „Hiermit überreiche ich dir die Ehrenurkunde”, sagte er zu Koop. Der korrigierte wieder schnell. „Die Ernennungsurkunde”, sagte er. Eigentlich ist Bormann in der Kommunalpolitik ein alter Hase, und an Schlagfertigkeit fehlt es ihm nicht. Auch nicht, als er einmal beim Spargelessen der Landes-CDU den damaligen Ministerpräsidenten Christian Wulff beharrlich mit „Herr Minister” ansprach. Als der sich darüber wunderte, lieferte Bormann eine simple Erklärung: „Minister ist eben kürzer als Ministerpräsident”. Er hatte damals die Lacher auf seiner Seite. Doch Mittwochabend war es nicht so komisch. Mag es daran liegen, dass er mit knapper Mehrheit zum Bürgermeister gewählt worden ist. Er zeigte sich dennoch versöhnlich. Den fünf, die gegen ihn stimmten, gab er mit auf den Weg: „Ich werde euch trotzdem mitnehmen ins Boot.”

Arne Hildebrandt

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2011, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.