Die Linsburger Heimatfreunde am Dorfteich zusammen mit Hund Moritz. Heimatfreunde Linsburg

Die Linsburger Heimatfreunde am Dorfteich zusammen mit Hund Moritz. Heimatfreunde Linsburg

Linsburg 08.03.2017 Von Die Harke

Büsche schneiden und Ekelabfälle sammeln

Tag der „Dorf- und Feldpflege“ in der Gemeinde Linsburg mit guter Beteiligung

Zahlreiche Linsburger haben jetzt beim Tag der „Dorf- und Feldpflege“ ihre Gemeinde aufgeräumt. Mit Harken und Forken, Astscheren und Äxten, Motorsägen und Traktoren gingen sie an die Arbeit. Die „Heimatfreunde Linsburg“ kümmerten sich um den Dorfteich der alten Linsburger Schlossanlage: Laub aufnehmen, Bäume und Büsche schneiden, Straßenschilder reinigen.

Die Gruppe des Dorfladens unter Leitung von Jürgen Engelbart setzte die Arbeiten im Außenrevier des künftigen Dorfladens und Dorfgemeinschaftshauses auf dem Gelände des ehemaligen Gasthauses „Lindenhof“ fort.

„Kleinere Bäume und Büsche wurden gerodet, morsche Linden wurden gefällt, und anschließend ging das geschnittene Holz direkt in den Unimog-Schredder, der erneut von Carsten Weiß gestellt wurde“, teilen die Linsburger mit. Ein weiterer Trupp kümmerte sich um den Baumschnitt an einigen Straßen. Hilfskräfte übernahmen das Aufsammeln und den Abtransport.

Die zahlreichen Kinder sammelten Müll mit Ludwig Stelling. „Die Kinder waren zum Teil verstört von den Dingen, die sie dort vorgefunden haben und mussten von den besonders ekligen Abfällen ferngehalten werden“, heißt es in einer Mitteilung.

Jürgen Engelbart versteigerte schließlich das geschredderte Schnittgut sowie gefällte Baumstämme.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.