Das Bundespolizeiorchester Hannover ist ein symphonisches Blasorchester
mit 45 Musikern. Am 26. November treten sie gemeinsam mit Michael Hirte auf.  Bundespolizeiorchester Hannover

Das Bundespolizeiorchester Hannover ist ein symphonisches Blasorchester mit 45 Musikern. Am 26. November treten sie gemeinsam mit Michael Hirte auf. Bundespolizeiorchester Hannover

Nienburg 06.11.2018 Von Die Harke

Bundespolizeiorchester spielt für die Nienburger Tafel

Benefizkonzert findt am 26. November im Theater auf dem Hornwerk statt / Gaststar ist Michael Hirte mit seiner Mundharmonika

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Nienburger Tafel gibt das Bundespolizeiorchester Hannover gemeinsam mit Michael Hirte am Montag, 26. November, um 20 Uhr ein Benefizkonzert im Theater auf dem Hornwerk. Durch viele gefeierte Darbietungen ist das Orchester ein bedeutender Repräsentant polizeilichen Erscheinens und konzertiert ebenso gern zu Gunsten wohltätiger Einrichtungen. Das Orchester tritt natürlich nicht im Frack, sondern in der Bundespolizeiuniform auf. Zum umfangreichen Repertoire des symphonischen Blasorchesters gehören Originalkompositionen der symphonischen Blasmusik, Konzertmärsche, Musical- und Operettenbearbeitungen, Ouvertüren und Opernmelodien, Swing-Musik im Bigband-Sound, Filmmusik, Rock-Pop und volkstümliche Musik.

In der letzten Zeit hat auch die Zusammenarbeit mit Funk und Fernsehen an Bedeutung gewonnen. Auftritte bei „NDR-Hafenkonzerten“, die Begleitung bekannter Künstler (unter anderem Bill Ramsey), aber auch das Spielen der Hymnen bei Fußballländerspielen waren besondere „Highlights“ der letzten Jahre. Zwei CD-Produktionen dokumentieren die Bandbreite und Leistungsfähigkeit des Orchesters.

Künsterischer Durchbruch

Gaststar dieses Abends ist Michael Hirte, der Mann mit der Mundharmonika, der 2008 beim Fernsehauftritt „Supertalent“ seinen künstlerischen Durchbruch und Wendepunkt in seinem Leben erfuhr. Hirte wurde innerhalb kürzester Zeit zur Gallionsfigur für sozial schwächere Menschen.

Abgerundet wird das Konzert durch Moderator Dirk Hillebold, der locker und informativ durch das Programm führt.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse ist montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr offen.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.