Marco Buschmann (FDP) will den Staat digitaler machen. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Marco Buschmann (FDP) will den Staat digitaler machen. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Berlin 01.04.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Bundesregierung will Gesetze digital veröffentlichen

Gesetze in Deutschland werden im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Doch die gedruckte Version soll nun einer digitalen weichen.

Die Bundesregierung plant einem Medienbericht zufolge, Gesetze künftig digital zu veröffentlichen. Dies solle die bisher notwendige gedruckte Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt überflüssig machen, berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf einen Gesetzentwurf aus dem Bundesjustizministerium. Dieser ging demnach zur Abstimmung an die übrigen Ministerien. Justizminister Marco Buschmann (FDP) sagte dem RND: „Wir machen den Rechtsstaat digitaler. Mit der Einführung des elektronischen Bundesgesetzblatts gehen wir jetzt einen weiteren wichtigen Schritt.“ Das schaffe Transparenz und erleichtere auch Rechtsanwenderinnen und Rechtsanwendern die alltägliche Arbeit. Nicht zuletzt spare die elektronische Verkündung Ressourcen. Das Gesetz soll demnach ab 2023 gelten und die amtliche Verkündung von Gesetzen auf einer vom Bundesamt für Justiz betriebenen Verkündungsplattform im Internet regeln. Gesetze in Deutschland treten nach ihrer Verabschiedung erst in Kraft, wenn sie auch im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden.

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2022, 00:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.