Eine Sprachmittlerin unterstützt polnische Soldaten im Gespräch mit einem Vertreter der Wasserstraßen und Schifffahrtsverwaltung.Foto: A.Bier/MN CIMIC Cmd/Bundeswehr

Eine Sprachmittlerin unterstützt polnische Soldaten im Gespräch mit einem Vertreter der Wasserstraßen und Schifffahrtsverwaltung. Foto: A.Bier/MN CIMIC Cmd/Bundeswehr

Nienburg 07.11.2021 Von Die Harke

CIMIC-Übung vom 15. bis 26. November mit multinationaler Beteiligung

Aus Nienburg wird „Pandora“

Vom 15. bis 26. November werden Soldatinnen und Soldaten aus 23 Nationen erneut nach Nienburg kommen, um an der Multinationalen Übung Joint Cooperation (JOCO) teilzunehmen.

Das Multinational Civil Military Cooperation Command (MN CIMIC Cmd) der Bun-deswehr aus Nienburg schult und trainiert Soldatinnen und Soldaten in der Fachaufgabe CIMIC und bereitet diese auf Ihre Auslandseinsätze vor. CIMIC steht hierbei für zivil militärische Zusammenarbeit.

In diesem Rahmen führt das MN CIMIC Cmd jährlich die internationale Übung JOCO durch. Dieses Jahr erfolgt dies wieder aus der Clausewitz-Kaserne heraus, im Nienburger Ortsteil Langendamm, nachdem die Übung letztes Jahr Corona – bedingt nur virtuell stattfinden konnte.

In der ersten Übungswoche werden die Teilnehmenden der Übung in der Kaserne unterschiedliche Ausbildungen und Trainings durchführen, bevor es am 20. November in die Fläche geht.

Das Übungsszenario findet auf der fiktiven Insel „Pandora“ statt, welche sich mitten im Nordatlantik befindet. Mit einem Mandat der Vereinten Nationen wird die Übungstruppe unter Leitung der NATO in die Region „ALTAN“ verlegt. Diese Region wird während der Übung auf das Gebiet der realen Landkreise Diepholz, Heidekreis, Nienburg, Verden und die Region Hannover projiziert.

Zu den einzelnen Gesprächen in den Landkreisen werden die Teams in voller Ausrüstung und mit geschützten Militär-Fahrzeugen verlegt – dies beinhaltet auch das Tragen von Helm, Weste und Waffen. Die Soldatinnen und Soldaten führen diese Gespräche mit Vertretern aus Wirtschaft und Verwaltung, aber auch mit einzelnen Würdenträgern, die allesamt in die Rollen von Bürgerinnen und Bürgern ALTANs schlüpfen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2021, 12:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.