Geehrte Kameradinnen und Kameraden, der alte und der neue Vorstand sowie die Ehrengäste. KK Warmsen

Geehrte Kameradinnen und Kameraden, der alte und der neue Vorstand sowie die Ehrengäste. KK Warmsen

Warmsen 08.02.2019 Von Die Harke

Carsten Weking heißt der neue Chef

Kameradschaftsvereinigung Warmsen: Heinz Ensemeier gibt sein Amt nach 15 Jahren ab und wird Ehrenvorsitzender

Die Niedersächsische Kameradschaftsvereinigung KK Warmsen und Umgegend hat ihren Vorstand verjüngt: Der langjährige Vorsitzende Heinz Ensemeier und auch Schriftführer Heinrich Gehrking gaben ihre Ämter bei der jüngsten Jahreshauptversammlung in neue Hände; ihre Nachfolger sind Carsten Weking und Dana Kuper. Im Vereinsheim in Warmsen war es aber zunächst noch an Ensemeier, die Versammlung zu eröffnen. Zu den Ehrengästen gehörten Landesvorsitzender Joachim Stemme, Landespressereferentin und Geschäftsstellenleiterin Angela van Beers, Kreisvorsitzender und Landesschießwart Hartmut Hävemeier, Kreisschießwart Gerhard Falldorf, Kreisfrauenreferentin Elke Smolne, Bürgermeister Karsten Heineking, der Allgemeine Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters Andreas Jasper und Pastor Ingo Krause.

Ensemeier ließ die zahlreichen Aktivitäten im Vereinsjahr 2018 Revue passieren. All dies sei ohne die Mithilfe der Kameradinnen und Kameraden nicht möglich, betonte er und sprach ihnen besonderen Dank aus.

Nach den Jahresberichten standen die Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung, die allesamt einstimmig erfolgten. Ensemeier kandidierte nach 15 Jahren nicht noch einmal für den Vorsitz. Dem neuen Vorsitzenden Weking steht Dirk Tiedemann als Stellvertreter zur Seite. Die neue Schriftführerin Kuper, die zudem Pressewartin bleibt, wird unterstützt durch ihren Stellvertreter Marcel Schmidt. Als Kassenwart ist Christian Weking wiedergewählt worden, das Amt des stellvertretenden Kassenwarts übt jetzt Stephan Kröger aus. Schießsportleiter bleibt Carsten Weking, Stellvertreter Christian Weking. Neuer Fahnenträger ist Michael Sosnowski, seine Vertretung übernimmt Andreas Erlenkämper. Melanie Erlenkämper wurde als Frauenreferentin und Jugendwartin wiedergewählt, ihre Stellvertretung bleibt Sophie Bödeker. Der neue Vorstand werde die Arbeit in gewohnter Weise fortführen, womöglich vereinzelt frische Anregungen einbringen – es werde aber nichts ohne Absprachen verändert, betonte der neue Vorsitzende.

Es folgten die Ehrungen und Auszeichnungen mit der Übergabe der Nadeln und der dazugehörigen Urkunden. Die kleine Leistungsnadel in Bronze erhielten Michael Sosnowski, Arnold Strauß, Wolfgang Könemann, Stephan Kröger, Christian Sandmann, Heinz Ensemeier, Carsten Weking, Christian Weking, Dirk Tiedemann, Andreas Erlenkämper, Melanie Erlenkämper und Steven Hannemann. Eine Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Lutz Schnitker. Zudem erhielten Sophie Bödeker und Friedrich Kropp in Anerkennung ihrer Verdienste für die Kameradschaft jeweils die Verdienstmedaille NKV zweiter Klasse.

Heinrich Gehrking und Wolfgang Könemann wurden in Dank und Anerkennung für langjährige Vorstandsarbeit zu Ehrenmitgliedern ernannt. Abschließend wurde Ensemeier zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Er gab einen Rückblick auf seine 21 Jahre Vorstandsarbeit, in der er den Schießsport forcierte und sich über steigende Mitgliederzahlen sowie eine deutliche Verjüngung der Kameradschaft freuen durfte. Ensemeier dankte in der Jahreshauptversammlung allen Akteuren für die gute Zusammenarbeit und wünschte der neuen Vereinsspitze viel Erfolg.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2019, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.