15 Pferde waren in Rodewald beim Freispringen am Start. RFV Rodewald

15 Pferde waren in Rodewald beim Freispringen am Start. RFV Rodewald

Rodewald 03.01.2017 Von Die Harke

Cevin-Costner-Stute gewinnt

Freispringen beim RFV Rodewald: Nachwuchspferde wissen vor Publikum zu glänzen

Mit dem Jahreswechsel traten beim Neujahrs-Freispringen des [DATENBANK=1837]RFV Rodewald[/DATENBANK] zahlreiche Nachwuchspferde gegeneinander an. Bei dem Freispringwettbewerb standen die überwiegend noch unerfahrenen drei- bis siebenjährigen Pferde ohne Reiter im Vordergrund, teilt der Reitverein mit. Jürgen Rump, stellvertretender Vorsitzender des Hannoveraner-Verbandes, fungierte als Kommentator und Juror. Er beurteilte das Vermögen, die Manier sowie Leistungsbereitschaft am Sprung. Nacheinander kamen die 15 Vierbeiner einzeln in die Halle und durften sich dem Publikum präsentieren. Zahlreiche Züchter, Pferdehalter und -freunde waren der Einladung des RFV Rodewald gefolgt, um sich die Qualität der Springpferde von morgen anzuschauen, teilt der RFV weiter mit.

In einem starken Teilnehmerfeld konnte sich die sechsjährige Hannoveraner-Stute (Vater: Cevin Costner; Muttervater: Coupe de Coeur) von Ines Mohren an die Spitze setzen. Sie überzeugte nicht zuletzt durch ihre Umsichtigkeit am Sprung, keinen Fehler machen zu wollen. Auf Platz zwei folgte der ebenfalls sechsjährige Hannoveraner-Wallach (Vater: Chico´s Boy; Muttervater: Lanthan) von Jörg Lindwedel. Den dritten Platz sicherte sich die Zuchtgemeinschaft Kruse mit ihrer vierjährigen Hannoveraner-Stute (Vater: Christian; Muttervater: World Diamond).

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.