Manon Garms DH

Manon Garms DH

05.04.2012 Von Manon Garms

Chatten, mailen etc.

Kommunikation

Kommunikation ist heutzutage einfach. Man telefoniert, simst, chattet, mailt und videotelefoniert. Etwas eingeschränkter sind die Möglichkeiten oft, wenn etwas ältere Menschen am anderen Ende der jeweiligen Leitung stehen. Seit kurzem hat auch mein Vater ein eigenes E-Mail-Konto. Begeistert, weil ich nun nicht mehr wegen jeder Kleinigkeit extra bei ihm anrufen muss, schickte ich ihm eine Nachricht. Da er nicht antwortete, rief ich doch an: „Du musst natürlich auch Deine Mails abrufen, Papa.“ Das tat er und sendete mir prompt eine Nachricht zurück. Zwar stand nichts drin, doch ich freute mich trotzdem.

Gestern habe ich meinen Eltern ein Foto gemailt. „Wie kann ich das denn angucken?“, wollte mein Vater wissen. „Öffne einfach den Anhang!“ „Hier ist kein Anhang.“ Nach fünf Minuten geduldigen Erklärens sah mein Vater das Bild schließlich vor sich.

Im Mailen ist er inzwischen richtig fit. „Ich glaube, ich schicke Dir jetzt öfter mal eine Nachricht, weil mir das richtig Spaß macht“, sagte er bei einem unserer vergangenen Telefonate. Schön, dass die Kommunikation jetzt auch zwischen ihm und mir einfacher geworden ist.

Manon Garms

Zum Artikel

Erstellt:
5. April 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.