Peking 18.01.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Chinesische #MeToo-Aktivistin Sophia Huang freigelassen

Nach drei Monaten in Haft ist die bekannte chinesische #MeToo-Aktivistin Sophia Huang wieder auf freiem Fuß. Informierte Kreise bestätigten ihre Freilassung. Die 32 Jahre alte Journalistin war im Oktober in der südchinesischen Metropole Guangzhou festgenommen worden. Ihr war unterstellt worden, „Streit angefangen und Ärger provoziert“ zu haben. Mit diesem vagen Vorwurf werden in China häufig politisch unliebsame Personen inhaftiert. Die Aktivistin hatte einen Aufsatz über die prodemokratische Protestbewegung in der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong geschrieben.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Januar 2020, 07:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.